Mittwoch, 30. Juli 2014

Anne Reef (Hg.): Totenmarsch

Vier Horror-Autoren schreiben über die Zombie-Apokalypse.

Die Zombie-Apokalypse ist vielschichtiger, als so manche glauben. Diese vier Autoren stellen das unter Beweis. Ob in Laboren oder draußen auf den Straßen, ob die klassischen Zombies oder die rasenden Bestien, die Apokalypse gilt es aus verschiedenen Sichten zu erzählen. Tauchen Sie ein in eine Welt, in der nur noch eines zählt: das Überleben! 
 

Sonntag, 27. Juli 2014

Rocky Alexander: Rag Men

So könnte der Anfang vom Ende aussehen …

Sie nennen es das Qilu Virus. Es kam aus dem Osten, von irgendwo entlang des Gelben Flusses in China. Es fegte innerhalb weniger Wochen über die ganze Welt und verwandelte normale Menschen in wilde Verrückte. Es gibt nichts, was es stoppen kann.

Der ehemalige Boxer Colin Ross ist entschlossen, aus der kleinen Stadt Wenatchee zu fliehen, bevor sie durch das Virus überrannt wird. Dabei muss er überforderte und schießwütige Polizisten, Horden von Infizierten und den brutalen Wintereinbruch überleben.

Im verseuchten Seattle hinterlässt ein Mann namens Rooster einen Pfad sadistischer Gewalt und Mord auf seinem Rachefeldzug gegen einen Feind, der noch gefährlicher als das Virus zu sein scheint.

Ein spannender Hard-Boiled Thriller im Endzeit-Gewand …

Durch seine tiefgründigen und wiederum profanen Wendungen ist Rag Men eine sowohl spannungsgeladene als auch chillige Tour de Force. Rocky Alexander schreibt mit Herzblut und hat ein Händchen für die Orchestrierung des Chaos der Apokalypse, die einfach atemberaubend ist. Ein erstklassiger Blick auf das Ende der Welt. [Joe McKinney, Autor, Bram Stoker Award-Gewinner mit The Savage Dead und Dog Days]

Samuel Richardson: Fieberträume

Fieberträume ist eine Sammlung von Horrorkurzgeschichten getreu dem Motto "oldschool meets newschool", untermalt von fabelhaften Illustrationen, die zu Albträumen einladen. Horrorliteratur, wie man sie als Fan des Genres sucht – entstaubte Klassiker, eingehüllt im modernen Gewand. Schon mit den ersten Sätzen werden Sie in den Abgrund der Geschichten gerissen und mit Eindrücken überflutet, die Sie nicht mehr loslassen werden. Von apokalyptischen Szenarien über surrealistische Abenteuer werden Sie zu den alttäglichen Gespenstern in unserem Geiste geführt. Durch eine Sprache, die Stimmung erzeugt und dennoch die Subjektivität der Gruselgeschichte am Lagerfeuer beschwört, wird der Leser dazu eingeladen, die Geschichten im Alltag zu verschlingen und dann langsam im Schlaf zu verdauen …

Till Kammerer: Es ist in der Ecke

(...) Er wollte aufstehen, um das Fenster zu schließen, aber ein Gefühl, ähnlich beunruhigend wie der eben noch gefühlte kalte Hauch, ließ ihn liegend auf dem Bett verharren. Es war das Gefühl, nicht allein zu sein.
Er konzentrierte seine Sinne auf den Teil des Zimmers, der jetzt, nachdem es gedämmert hatte, von seiner Bettposition aus am schwersten einsehbar war. In der Ecke, in welcher sein Aktenregal stand, erkannte er den Umriss der mit Schnitzereien verzierten Holzsäule, auf der die kleine Palme stand.
In diesem Augenblick verfluchte er seine Fantasie, die ihm offenkundig einflüsterte, hinter der Palme stünde etwas, regungslos. (...)"

Wo Ketten rasseln, darf gesimst werden: In 33 modernen, bösen Horror-Kurzgeschichten entführt Till Kammerer den Lesenden in finstere Zwischenwelten. Die fein portionierten Grusel-Häppchen eignen sich als Morgen-Schreck für den Weg zur Arbeit ebenso wie als abendlicher Adrenalinstoß vor dem Einschlafen.

Donnerstag, 24. Juli 2014

Andreas Koch: Geschöpfe der Nacht

Nachdem in der Kleinstadt Glenwood ein geheimnisvoller Junge aufgetaucht ist, fallen Nacht für Nacht Ungeheuer über die Anwohner und Durchreisenden her. Neben der Polizei und einer hartnäckigen Reporterin geht auch Ben Harris, der einen solchen Angriff überlebte, den grauenhaften Vorfällen nach. Doch wie hängen der Junge und die Monster zusammen?

"Geschöpfe der Nacht" bei Amazon
Homepage des Mondschein-Corona Verlags

Mittwoch, 23. Juli 2014

U. L. Brich: Die Rotte

Das Grauen geht um im deutschen Wald! Als unter einem zerstörten Hochsitz die Leiche eines Jägers gefunden wird, gehen die Behörden von einem tragischen Unglücksfall aus. Doch warum haben Wildschweine das Gehirn des Mannes gefressen? Angeführt von einer Bache mit einem auffälligen weißen Rückenkamm bringt die Schweinerotte Tod und Zerstörung über die Region, und bald wird den Jägern klar, dass sie die Gejagten sind.

Spannende Mischung aus Jagdabenteuer und Tierhorror. 


"Die Rotte" bei Amazon

Nate Kenyon: Sparrow Rock - Der schleichende Tod

Eigentlich will Sue mit ihren Schulfreunden nur eine wilde Party im Bunker ihres paranoiden Großvaters feiern. Doch dann erhellen Pilze einer Atomexplosion die Nacht.
Ist es wirklich nur Zufall, dass sie sich zum Zeitpunkt der Katastrophe ausgerechnet in einem Bunker aufhalten? Und was lauert in der Dunkelheit der alten Felsen auf sie? Schrittweise kommen die Freunde der Wahrheit näher: Die wahre Katastrophe hat schon viel früher begonnen …

Horrorreview.com: »Sparrow Rock ist ein Buch, das wirklich in deinen Kopf eindringt. Kenyon gelingt mit Romanen, was Hitchcock mit Filmen schafft. Ein unvergleichlicher Endzeit-Thriller.«

Shroud Magazine: »Kenyon baut nicht nur gekonnt Spannung auf, sondern schafft auch Figuren, mit denen der Leser wirklich mitfiebert.«

Leseprobe
"Sparrow Rock" bei Festa
"Sparrow Rock" bei Amazon

Dunkle Seiten präsentiert: Draculas Erben

Dieses Buch ist dem irischen Schriftsteller Bram Stoker – Vater des Grafen Dracula – gewidmet. Mit seinem Werk inspirierte dieser Generationen von Lesern und Autoren, von denen sich einige zusammenfanden, um das Werk Bram Stoker’s mit Draculas Erben fortzuführen.

Die Dunkelheit ist ihr Element. Die Kreaturen der Finsternis erheben sich aus ihren Särgen, um unter uns zu wandeln und nach dem roten Lebenssaft zu trachten. Auf der anderen Seite stehen fanatische Jäger, die diesen untoten Zeitgenossen im Kampf begegnen, um die Welt vor der Verderbnis der Dunkelheit zu bewahren.

Folgen Sie uns in 33 ausgewählt fantastischen Geschichten in die Finsternis der Nacht, wo untote Kreaturen lauern. Blutgierige Wesen, die arglosen Menschen das Leben aussaugen. Und Vampirjäger, getrieben von Hass und Furcht vor diesen Kreaturen, auf der Jagd nach diesen.

Mit Geschichten von:
Astrid Jöll
Christian Künne
Christina Rodriguez
Oliver Müller
Elisa Bergmann
Pia Hepke
Damona Kay
Thomas Karg
Alena und Alexa Coletta
Andrea Kleinwechter
Bernar LeSton
Torsten Exter
Utz Anhalt
Kristina Kesselring
Nina Egli
Detlef Klewer
André Höhle
Susanne Haberland
Lily Beier
Britta Ahrens
Philip Heggmair
Jerk Götterwind
Michael Schmidt
Sebastian Gröning
Valentina Kramer
Manuela Maer
Roselinde Dombach
Maja Suchy
Gideon Gratias
Thomas Williams
Sigrid A. Urban
Anett Steiner
Manfred Schnitzler

Sind Sie bereit sich den Kreaturen der Finsternis zu stellen?
 

Sonntag, 20. Juli 2014

Ryan David Jahn: Die zweite Haut

Das Leben des Anderen
Simon hat einen Menschen getötet. In Notwehr hat er den Mann erschlagen, der nachts die Tür zu seiner Bude aufgebrochen und ihn brutal attackiert hat. Jetzt steht er atemlos über der Leiche und überlegt, was zu tun ist. Er zweifelt an seinem Verstand. Denn der Tote wirkt vertraut. Und Simon weiß auch, warum: Sein Angreifer ist ihm wie aus dem Gesicht geschnitten.
Wer war der mysteriöse Doppelgänger und was wollte er? Auf der Suche nach Antworten gerät Simon in einen Strudel der Ereignisse, der ihn unaufhaltsam in den Abgrund reißt.

Freitag, 18. Juli 2014

Nikolas Preil: Das Fremde

Nenne mich Geist. Oder um in deiner primitiven Sprache zu bleiben, die nie auszudrücken vermag, was wirklich ist, nenne mich Dämon. All das nur, weil du dir nie vorstellen kannst, was ich wirklich bin. Ich habe kein Geschlecht, ich habe kein Alter. Im Prinzip bleibe ich für dich und euch nur das Fremde, das nicht war, bevor ich erschienen bin.

Uwe Voehl (Hrsg.): Kingsport - Ein Reiseführer



Noch vor den heute deutlich bekannteren Städten Arkham, Innsmouth oder Dunwich war der neuenglische Hafenort Kingsport die erste fiktive Stadt in Lovecraft Country. 1921 ersann sie Lovecraft als Schauplatz der Kurzgeschichte "The Terrible Old Man". Uwe Voehl präsentiert in diesem Band Mythos-Geschichten von Frank Duwald, Boris Koch, Tobias Bachmann, Oliver Buslau, C. V. Carriço & R. C. Marley, Andreas Ackermann, Tim Svart, Christian Endres, Markus K. Korb, Michael Siefener, Michael Knoke und Jörg Kleudgen sowie Michael Marcus Thurner. Mit Bildgeschichten von Alexander und Ralf Alex Fichtner und Illustrationen von Jörg Kleudgen und Ralf Alex Fichtner.

Das Buch erscheint in einer limitierten Auflage von 150 Exemplaren und war bereits durch die Vorbestellungen und Abonnenten ausverkauft.

Links:

Donnerstag, 3. Juli 2014

John Sinclair Classics 19: Horrorfest am Galgenhügel

Satan selbst hatte seine Hand im Spiel! Hell loderten die Flammen der Pechfackeln, streiften haßverzerrte, von Mordgier gezeichnete Gesichter. Die Nacht des Schreckens war angebrochen. Die Meute wollte ihr Opfer. Schwül und feucht war die Witterung. Unheil lag in der Luft. Irgendwo zuckte ein Blitz. Vorbote eines nahenden Gewitters. Ein vereinzelter Schrei durchbrach die Stille. Es war das Signal für die Meute. Die Blutnacht konnte beginnen ... 

Links:
http://www.sinclair-hoerspiele.de 

John Sinclair 92: Satans Eulen

Seit Jahrhunderten erzählen sich die Einwohner an der norwegischen Küste nur flüsternd von den Strigen – gespenstischen Eulen, die statt eines Kopfes nur einen Totenschädel auf den Schultern tragen und nach dem Blut der Menschen gieren. Bloß eine Legende? Nein, denn plötzlich sind sie da – und bringen ein Kreuzfahrtschiff in ihre Gewalt. Unter den ahnungslosen Gästen befinden sich auch die Familie Conolly und John Sinclair ...

Links:
http://www.sinclair-hoerspiele.de

Tony Ballard 18: Horrorhölle Tansania

Rufus hatte so manche Niederlage einstecken müssen und wollte nun Rache. Im fernen Tansania erschuf er mit Hilfe von Phorkys, dem Vater aller Monster und Ungeheuer, grässliche Bestien, die mir und meinen Freunden zum Verhängnis werden sollten. Auf einem Videofilm, der über eine britische Boxerstaffel erzählt, entdeckte ich zur gleichen Zeit einen Mann, der unserem Freund Frank Esslin zum verwechseln ähnlich sah. Doch konnte er es sein? War er nicht tot? Ich ahnte nichts von Rufus mörderischen Plan, der für mich und meinen Freunden den Untergang bedeuten sollte.


Links:
http://www.ts-dreamland.de

Geister-Schocker 48: Andreas Masuth - Der Tyrann aus der Tiefe

Amrum 1926 - Nach einem tosenden Sturm wird die Leiche eines Seemanns angespült. Bis auf ein paar Goldstücke trägt er nichts bei sich. Der Tote wird, wie so viele vor ihm, auf dem Friedhof der Namenlosen in der kühlen Erde begraben. Doch von Stund an werden die Bewohner der Insel von grauenhaften Ereignissen heimgesucht, die an das Jüngste Gericht erinnern. Der Untergang der nordfriesischen Insel scheint besiegelt ...

Links:
http://www.romantruhe.de 

Geister-Schocker 47: Gunter Arentzen - Der Zirkel des Todes

London, 1895. Grauenvolle Morde geschehen in der englischen Metropole. Frauen werden aufgefunden, bestialisch abgeschlachtet. Schon mehren sich die Gerüchte, das Jack the Ripper wieder am Werk ist? Oder macht ein Nachahmungstäter die Stadt unsicher? Während Inspektor Featherline glaubt, es mit dem alten Schrecken zu tun zu haben, gehen meine Gedanken in eine andere Richtung. Die Leichen wurden stets auf die selbe, makabre Art verstümmelt. Und Honig goss der Ripper seinen Opfern nie in den Mund. Auf mich, Lord Becket, wirkt all das wie ein Ritual. Aber welches? Oder ist gar etwas Teuflisches am Werk?

Links:
http://www.romantruhe.de