Samstag, 29. Juni 2013

Mängelexemplare und andere makabre Geschichten

Horror Anthologie, herausgegeben von Constantin Dupien.

Auge um Auge von Constantin Dupien
Ruhe sanft! von Hans J. Muth
Der Prototyp von Lisanne Surborg
Thomas ist anders von Vincent Voss
Qualität hat ihren Preis von Martina Pawlak
Blind Date von Jana Oltersdorff
Bedrohte Art von Andreas Zwengel
Mängelexemplar von Stefanie Maucher
Im Watt versunken von Antonia Larás
Devourer – Der Verschlinger von Marc Gore
Heimkehr von Michael Sonntag
Die geteilte Seele von Nina Horvath
03:30 von Regina Müller
Karussells auf Rummelplätzen von Markus K. Korb
Nachwort von Claudia Junger

 

Freitag, 28. Juni 2013

Stephen King: Joyland

Stephen Kings Bestseller Der Anschlag – seine Zeitreise in die Sechzigerjahre – wurde von der Kritik einhellig in höchsten Tönen gelobt. In Joyland nun nimmt der Autor den Leser auf einen Trip in die Siebzigerjahre mit. Auf verhängnisvolle Weise kreuzen sich in einem kleinen Vergnügungspark die Wege eines untergetauchten Mörders und eines Kindes. Und mitten im sich überschlagenden Geschehen steht ein junger, unschuldiger Student und weiß: Irgendwann ist es mit der Unschuld vorbei. Irgendwann hört jeder Spaß auf.
 
Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitet Devin Jones während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland an der Küste von North Carolina. Drei Dinge sind es, die ihn im Laufe des Sommers 1973 vor allem beschäftigen: Seine große Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. In der Geisterbahn Horror House soll es spuken, nachdem dort ein Mädchen ermordet wurde. Und er fragt sich, welches Geheimnis sich wohl hinter der schönen jungen Frau mit ihrem behinderten Sohn verbirgt, an deren Strandvilla er jeden Tag vorbeikommt. Vom unbekümmerten Schaustellerleben in Joyland fasziniert, verlängert Devin seinen Aufenthalt. Mit seinen neugierigen Nachforschungen tritt er jedoch eine Lawine von Ereignissen los, bei denen es schließlich um Tod oder Leben geht ...
 
 
 

Mittwoch, 26. Juni 2013

Dorian Hunter 22.1: Esmeralda - Verrat

Auf der Suche nach Informationen über seine vergangenen Leben stößt Dorian Hunter auf Aufzeichnungen aus der Zeit der spanischen Inquisition. Im Jahre 1506 wird das Mädchen Esmeralda der Hellseherei angeklagt und gezwungen, fortan mit der Inquisition zusammenzuarbeiten. Ihre erste Aufgabe ist es, etwas über einen jungenden Mann herauszufinden: Juan Garcia de Tabera …

Covermotiv: Mark Freier

 Links:
www.zaubermond.de
www.folgenreich.de
www.freierstein.de

Christian Montillon - Der Blutflüsterer (Horror Factory 3)

HORROR FACTORY: Neue Horror-Geschichten. Deutsche Autoren. Digitale Originalausgaben.

Alzheimer. Eine unmögliche Diagnose für den zehnjährigen Michael. Für Michaels Eltern beginnt ein Albtraum. Fast zerbricht ihre Ehe, doch sie wagen einen Neuanfang. Das Unheil jedoch nehmen sie mit sich, ohne es zu wissen. Im neuen Haus bemerkt Michaels kleine Schwester Susi den Spuk zuerst. Bald liegt ein Messer vor ihr. Jemand ruft nach ihr. Etwas. Und es flüstert.

HORROR FACTORY: Das ganze Spektrum des Phantastischen. Von Gothic bis Dark Fantasy. Vampire, Zombies, Serienmörder und das Grauen, das in der menschlichen Seele wohnt. Erscheint vierzehntäglich. Jeder Band in sich abgeschlossen. - Nächste Folge, "Teufelsbrut" von Timothy Stahl, am 10.07.2013.

Ein Interview mit dem Macher der Horror Factory.

Dienstag, 25. Juni 2013

Xander Morus: Zeit der Zombies 02 - Die Mission

Die Zeit der Zombies hat begonnen.
Europa in naher Zukunft.
Das Virus ist ausgebrochen und die Zombies sind überall. Der Techniker Daniel flieht mit seiner schwangeren, aber infizierten Frau durch den zerstörten europäischen Kontinent. Sie sind ständig in Gefahr von Zombies, Plünderern oder der aggressiven Armee getötet zu werden.
Doch es gibt Hoffnung: Am Bosporus soll es einen internationalen Stützpunkt geben, der Flüchtlinge aufnimmt.
Die Reste des UN-Sicherheitsrats kontrollieren diese Sicherheitszone.

Teil 2: Die Mission: Daniel Spartan hat den Bombenangriff der NATO überlebt. In den Trümmern der zerstörten Stadt sucht er nach seiner Frau. Eine paramilitärische Einheit greift ihn auf und hält ihn gefangen. Ihr Anführer, der charismatische Trondheim, verlangt von Daniel eine tödliche Mission.

Wenn er seine Frau wiedersehen will, muss er ein stillgelegtes Atomkraftwerk wieder hochfahren. Der Komplex ist von Zombies überlaufen und Trondheims Plan gleicht einem Himmelfahrtskommando. Doch Daniel hat keine Wahl. Alles, was Trondheim ihm gibt, sind bessere Waffen ...

Andreas Laufhütte: Erinnerungen

Erinnern Sie sich manchmal gerne an Ihre Kindheit zurück?An diese schönen Momente der Unbeschwertheit?Echte Freunde und wahre Abenteuer.Doch was passiert, wenn die Schrecken der Vergangenheit zurück kehren? Die Ängste und der Horror?Wieder einmal entführt der Laboer Autor, Andreas Laufhütte, die Leser in dietiefsten Abgründe seiner Fantasie. Sechs Geschichten aus der Sicht junger Menschen zeigen die Schönheit und den Horror der Jugend. Überall findet man das Grauen.Warum wird der ominöse Nachbarssohn durch einen hohen Zaun abgeschirmt?Wer ist verantwortlich für die Leiche in einem schillernden See inmitten einesWaldes? Vier Freunde wollen es herausfinden.Seltsame Wesen zur Zeit der Sklaverei suchen die kleine Mary heim.Der junge Georg lauscht des nachts dem Gesang der Toten. Doch dann wird es stillauf dem alten Friedhof, und Georg macht sich auf die Suche nach dem Grund.Drei Freunde lassen sich auf eine Mutprobe ein. Sie sollen ein Maisfeld durchqueren, aus dem noch nie jemand lebend zurückgekehrt ist.Überall versteckt sich das Unnatürliche. Man muss nur ganz tief in seinerVergangenheit forschen

David Pawn: Das Eidolon

Das Eidolon ein silberner, buchgroßer Gegenstand übt eine unheimliche Macht in einem kleinen, beschaulichen Ort im Erzgebirge aus. Plötzlich kommt es Monat für Monat zu grausigen Ereignissen und überraschenden Todesfällen. Ein Parfümvertreter aus Hessen wird in diesen Strudel des Schreckens hineingezogen, als er sich in ein Mädchen aus dem Ort verliebt. Was ist das Eidolon, woher kommt seine Macht und wird am Ende des Jahres wieder Ruhe einkehren in St. Michaelis? Wenn Sie dies alles erfahren wollen, müssen Sie schon lesen, was dieses Buch Monat für Monat an Schrecken vor Ihnen ausbreitet. Ein Kalender nicht für zartbesaitete Gemüter.

Oliver Susami: Die Knochenfrau

"Sie ist immer noch da." Diese fünf Worte führen Lukas zurück an den Ort seiner Kindheit und Jugend, zurück nach Rothenbach. Eigentlich wollte Lukas nie mehr dorthin zurück, unter keinen Umständen.
Doch Lukas gibt einer alten Frau ein Versprechen ... und es sind noch Rechnungen offen. Dieses Ding hat damals Lukas' kleinen Bruder Daniel angegriffen, ebenso seinen besten Freund Peter. Ist er immer noch in der Psychiatrie? Hat Peter jemals wieder gesprochen?
Lukas kehrt nach Rothenbach zurück, hinein in den tiefsten Schwarzwald. Es beginnt eine Suche, die zunächst aussichtslos erscheint ... und dann passieren Dinge, die nicht passieren dürften.

Montag, 24. Juni 2013

Bryan Smith: Herrin des Blutes

Man nannte es das Haus des Blutes. Wer es betrat, musste unvorstellbare Qualen erleiden. Aus dieser Hölle kehrte niemand zurück ins Licht der normalen Welt.
Doch dann gelang es einigen. Sie entkamen – und sie glaubten, sie hätten das Haus für alle Zeit zerstört.
Ach, wie sie sich irrten!

Bryan Smith schreibt mit einer explosiven Kraft. In Rekordzeit hat er sich an die Seite von Richard Laymon, Edward Lee und Jack Ketchum gekämpft, in die Riege der Kultautoren brutaler Thriller.

Bryan Smith schreibt mit erbarmungsloser Härte. Dies ist kein traditioneller Gruselroman, sondern moderne Horrorliteratur mit brutalen und verstörenden Beschreibungen.
 

Freitag, 21. Juni 2013

Curd Cornelius: Das Horror-Baby (Larry Brent Neu 01)

Ein mysteriöser Ruf aus Deutschland erreicht die PSA. Larry Brent nimmt die Spur auf und fliegt ins weit entfernte Siegerland. Während der Psycho-Agent ermittelt, ereignen sich in unmittelbarer Nähe zwei höchst merkwürdige Todesfälle.
In New York bekommt Iwan Kunaritschew unliebsamen Besuch. Der Nachwuchs von Dr. X und Dr. Tschang Fu tobt sich in seinem Apartment aus.
Mit Bonus-Material! 
Dan Shocker’s Grusel-Magazin und die Story Schreckensmahl.

Michael Mühlehner, Frederic Brake: Schattenzeit Sammelband 1

Bei einem geheimen Projekt taucht unerwartet Race auf, nackt, verwirrt, ausgemergelt und von Folter gezeichnet. Auf der Flucht vor dem Militär trifft er auf Boregarde, den besten Agenten des Departemente Crocce, einer vertraulich operierenden Abteilung des Vatikans. Gemeinsam jagen sie Dämonen der Intermundien und flüchten zugleich vor ihren eigenen Verfolgern aus dem Pandämonium.
Als ein Todesengel die Herzen der Zaddikim raubt, scheint die Lage aussichtslos. Doch selbst in die Anderswelt versetzt, geben Race und Boregarde nicht auf, liefern ihren Gegnern harte Gefechte und geben im Showdown noch einmal alles.
Im Sammelband finden sich alle sechs Schattenzeit-Romane von Frederic Brake und Michael Mühlehner. Rasante Action, Elemente des Horrorgenres und knallharte Kampfszenen wechseln mit nachdenklichen, philosophischen Momenten. Die Autoren schenken ihren Helden nichts und liefern Spannung bis zur letzten Zeile.


Donnerstag, 20. Juni 2013

Interview mit Michael Siefener

Vincent Preis: Hallo Herr Siefener. Stellen Sie sich doch unseren Lesern einmal vor.

Michael Siefener: Gern! Geboren 1961 in Köln, dort zur Schule gegangen und später Jura studiert, aber diesen Beruf habe ich nie ausgeübt. Stattdessen lebe ich seit 1992 als freier Schriftsteller und Übersetzer. Von 1988 bis 2002 war ich mit meiner Frau Andrea verheiratet, einer Chemikerin, deren Langmut und Unterstützung ich es zu verdanken habe, dass ich überhaupt in das literarische Fach wechseln konnte. Wir lebten in Haan, einer kleinen Stadt zwischen Düsseldorf und Wuppertal, und dort entstanden etliche meiner Bücher, auch „Der schwarze Atem Gottes“. 2002 verstarb meine Frau, und 2004 zog ich in die Eifel. Wie das Leben so spielt, lernte ich dann meine neue Partnerin Silke Urbanksi kennen, auch eine Schriftstellerin, die in Hamburg lebt, und nun pendle ich zwischen der Eifel und dem hohen Norden hin und her.

Vincent Preis: Ihr Roman „Der schwarze Atem Gottes“ erreichte beim Vincent Preis 2012 den 3. Platz!

Michael Siefener: Ich bin verblüfft! Es ist das erste Mal, dass eine Arbeit von mir für einen Preis nominiert wurde, und darüber freue ich mich wie ein Schneekönig!

Zu dunkler Stunde: Horror von Marc Hartkamp

Der deutsche Autor Marc Hartkamp hatte bereits mehrfach einen Auftritt in der Reihe Dunkle Seiten, wo seine düsteren Kurzgeschichten einem breiten Publikum zugänglich wurden. Hierbei konnte er mit subtilen kleinen Horrorstorys überzeugen, die ohne große Gewaltdarstellung auskommen und eher vom Grauen im Kopf inspiriert sind. Nunmehr ist es an der Zeit diese Geschichten weiter zu erzählen und dem geneigten Leser eine fein dosierte Gänsehaut zu verpassen.

Mit seinen düsteren Geschichten und Gedichten konfrontiert Marc Hartkamp den Leser mit nächtlichen Besuchern, Kontakte mit Verstorbenen und unheimlichen Begegnungen der düsteren Art, die einem Albtraum entsprungen zu sein scheinen. Lassen Sie sich in die Dunkelheit entführen, um sich den Geschöpfen der Nacht zu stellen.

Zum Buch

Horror Factory - Das Interview

Vincent Preis: Hallo Uwe, die HORROR FACTORY ist gestartet. Zufrieden mit der bisherigen Resonanz?

Uwe Voehl: Nach drei Wochen gibt es noch nicht sehr viele Stimmen zu den ersten beiden Bänden. Ich habe keine Erfahrung mit E-Books, weiß also nicht, ob das normal ist. Das meiste Feedback kam bisher zu Crazy Wolf von Christian Endres.

Vincent Preis: Den Auftakt bot Wolfgang Hohlbein mit „Pakt mit dem Tod“. Warum ausgerechnet Hohlbein und worum geht es in dem Roman?

Uwe Voehl: Nun, Hohlbein ist erstens einem breiten Publikum bekannt. Er ist ein Bestsellerautor. Und zweitens schreibt er nun mal verdammt gut.

CTHULHU LIBRIA 57

Vielleicht mag es nur ein trügerisches Gefühl sein, doch scheint das Sommerloch bereits nach uns zu greifen. Das zeigt der Umfang dieser Ausgabe, der imVergleich zu CL 55 etwas weniger umfangreich geraten ist.Wir hoffen dennoch, dass Euch CL 57 wieder überzeugen kann.
An informativen Rezensionsartikeln zu Prosa und Comics fehlt es dennoch nicht. Dafür haben Carmen Weinand, Elmar Huber, Thomas Backus, Florian Hilleberg, Benjamin Kentsch und Eric Hantsch gesorgt.
Der längst überfällige Bericht über den Marburg-Con imApril ist auch enthalten; nicht zu vergessen die neuste Graphic-Novel von Johann Peterka, gezeichnet nach der Geschichte Das Ding von Bettina Ferbus aus der Anthologie Auf H.P. Lovecrafts Spuren –Metamorphosen.
Daneben gibt es außerdem eine neue Short-Story von Arnold Reisner: Kreis-Läufe.

CL 57 kann über LITERRA.INFO heruntergeladen werden.


Mittwoch, 19. Juni 2013

Interview mit Fred Ink

Vincent Preis: Hallo Fred. Stell dich mal kurz vor. Wer ist Fred Ink?

Fred Ink: Ein Nerd, Spinner und Indie-Autor. 33 Jahre alt, derzeit wohnhaft in Helsinki. Hat beruflich schon alles Mögliche gemacht und ist u.a. Ergotherapeut und Diplombiologe. Fasziniert von bizarren und fantasievollen Geschichten, sei es in der Fantasy, Science Fiction oder im Horror-Bereich. Hegt eine Vorliebe für schottischen Whisky und ist öfter auf Rockkonzerten anzutreffen. Mag Raben. Riecht gern an Büchern.

Vincent Preis: Dieses Jahr ist dein Roman Wurmstichig erschienen. Worum geht es da?

Gabriel Burns 37: Der Atem der Fahlen

"Die Sträucher gaben einen zerklüfteten Acker frei. Hunderte von menschlichen Körpern waren wie Saatgut in die Erde eingegraben. In den starren Blicken schwelten namenlose Schrecken.
Den Rest ihrer Existenz würden sie in einem Alptraum verbringen. Bis ihre Seelen von den Fahlen verzehrt worden waren...

Der Tod war nicht länger das Schlimmste. Das Sterben zwängte sich in sein Unterbewusstsein. Die Sphären waren überall. In diesem Land. Auf diesem Kontinent. Auf allen Kontinenten..." 

Links:
Decision Records
www.experiment-stille.de

Geister-Schocker 42: Earl Warren: Die Vampirlady

Ihre Schönheit war berauschend. Sie war ein lebensfrohes Wesen. Und sie wollte in kürze heiraten. Doch all ihr Glück erstickte in einem furchtbaren Tod. Es war ein Unfall; keine böse Macht hatte sie ins Reich der Toten geholt. Und doch erwachte sie zu unheiligem Leben. Von ihrem Freund aus der Gruft geholt, von einem mysteriösen Einsiedler erweckt, kehrte Clarisse ins Leben zurück. Doch sie hatte sich verändert! Ihre Seele war von einem Höllenwesen infiziert. Zu spät erkannte man den furchtbaren Irrtum! Clarisse wurde zur tödlichen Gefahr. Ihre Schönheit lockte die Opfer in die Falle. Sie brauchte Blut, viel Blut und niemand hielt sie auf, als sie es sich holte ...

Links:
www.Romantruhe.de

Greg F. Gifune: Kinder des Chaos

Tief in der mexikanischen Wüste lauert die Hölle.

In einer verregneten Nacht begegnen die Jungen Phil, Jamie und Martin einem seltsamen Mann, dessen Körper über und über mit Narben bedeckt ist. Er scheint irgendwie mehr zu sein als nur ein Mensch ... Und als der nächste Morgen graut, sind die Kinder zu Mördern geworden und ihre Schicksale haben sich für immer verdunkelt.
30 Jahre später wird Phil zu Martins Mutter gerufen. Sie erzählt, dass Martin seit Jahren geisteskrank ist und sich für einen Gott hält. Mit seinen Anhängern soll er in der Einsamkeit der mexikanischen Wüste leben und immer wieder Menschen töten, um mit ihrem Blut grausige Rituale zu vollziehen. Obwohl bereits mehrere angeheuerte Detektive verschwunden sind, bittet die todkranke Frau nun Phil, ihren Sohn zu finden und für ein letztes Wiedersehen nach Hause zu bringen ...

Links:
 

Wrath James White: Schänderblut

Sind Serienmörder nur Opfer einer ansteckenden Krankheit?
 
Vor 15 Jahren wurde Joseph Miles von einem Kinderschänder entführt, im Keller eingesperrt und tagelang brutal gefoltert. Er ist das einzige Opfer des wahnsinnigen Mörders, das die Torturen überlebt hat.
Nun verspürt Joseph ein brennendes Verlangen, einen irren Drang nach Blut und Gewalt. Er verwandelt sich langsam selbst in ein Monster mit Appetit auf Menschenfleisch. Und es fällt ihm schwerer und schwerer, dieser Mordlust zu widerstehen. Verzweifelt sucht Joseph nach einer Heilung – bevor er die einzige Frau, die er jemals geliebt hat, töten wird. Und macht Jagd auf den Mann, der sein Leben ruinierte.
 
Links:
"Schänderblut" im Festa Verlag
Leseprobe

Dienstag, 18. Juni 2013

Rudy Namtel: Vandark - Ein Spooky-Abend am Kamin

Eine Autopanne während eines Schneesturms zwingt Melanie zu einem Abend in einem abgelegenen Gutshaus in der Einsamkeit Mecklenburg-Vorpommerns. Illustre Gäste erzählen skurrile Geschichten, die bei Melanie zwiespältige Gefühle wecken – wäre da nicht ein charmanter Gastgeber … Für Freunde abendlicher Spooky-Geschichten! Ein amüsantes Grusel-Menu mit einem Schuss Krimi und einer winzigen Prise Vampir. Doch mundet es auch Liebhabern romantischer Stories? – Da könnten Zweifel aufkommen … - Seien Sie also auf der Hut!

"Vandark" bei Amazon
Homepage des Autors

Michael Schuck: Mondgeschöpfe

Eine weitere Sammlung Gruselgeschichten. 
Diese Geschichten führen Menschen in Situationen, aus denen es in der Regel keinen Ausweg gibt: Ragnos stürzt mit dem Balkon ab, Yason wird erhängt, bei der Heavymetal-Gruppe Deathville stirbt ein Mitglied nach dem anderen. Eine ägyptische Göttin hilft dabei. Aber mit "Ganz cool", Mylady" und "Shoki" kommt plötzlich eine neue Note in den Reigen der Geschichten. Hier merkt man deutlich: Es kann auch Rettung geben.

"Mondgeschöpfe" bei Amazon
Homepage des Autors

Montag, 17. Juni 2013

150.000 Seitenaufrufe!

Wir bedanken uns hiermit herzlich an alle treuen und neuen Leser des Vincent Preis Blog.

Michael Sullivan: Der Murmler und andere Gestalten

"Der Murmler und andere Gestalten" umfasst 20 Kurz­ge­schich­ten von Mi­chael Sul­li­van (Klaus-Michael Vent), die in einem Zeitraum von 30 Jahren in diversen Fanzines, wie z. B. Fantasia und World of Wonder, oder im Pabel Verlag, u.a. Vampir-Horror-Roman, er­schie­nen sind und jetzt  übe­r­ar­bei­tet in dem Buch zu­sam­men­ge­fasst wurden.

Kann man in ei­ner neu­ar­ti­gen Kir­mes­bude wirk­lich in die Zu­kunft se­hen? Wel­che Ex­pe­ri­mente ver­an­stal­tet ein her­un­ter­ge­kom­me­ner Schä­fer in sei­ner Well­blech­hütte? Kann ein Riese die mör­de­ri­schen Wet­ter­ex­pe­ri­mente ei­nes Zau­be­rers be­en­den, oder wird er von ei­ner Bande von Gal­gen­vö­geln auf­ge­hal­ten? Spukt der Geist ei­nes ehe­ma­li­gen Haus­die­ners tat­säch­lich durch das ihm einst an­ver­traute Ge­bäude? Hat ein klei­ner Junge eine reale Chance ge­gen eine Bande furcht­bar di­cker Mör­der, die ihn durch eine men­schen­leere Alt­stadt het­zen? Wa­rum muss eine alte Frau stets die ab­so­lut ge­naue Uhr­zeit wis­sen? Wa­rum lässt ein frisch ver­stor­be­ner Groß­va­ter sich die von ihm abon­nierte Zei­tung an seine Grab­stätte lie­fern, ehe er sich mit 12 Räu­bern an­legt und da­nach das GANZ NEUE Tes­ta­ment schreibt?

Diese und an­dere welt­be­we­gende Fra­gen wer­den im vor­lie­gen­den Buch beantwortet.

Jörg Herbig: Fledermaus # 7 - Fluch-Geschichten


...ist eine Science Fiction-Horrorgeschichte über ein außerirdisches Gefangenenlager

Die kriegerischen Ezaar fangen einen lebenden Fluch. In einem In­ter­nie­rungs­la­ger soll er zum Reden gebracht werden, doch plötzlich ist der Fluch verschwunden. Ein Winhuuh gerät unter Verdacht, ihm zur Flucht verholfen zu haben.
 
Länge: ca. 7000 Wörter (etwa 15 DinA4-Seiten bzw. 24 - 30 Seiten auf Kindle) 
 

A. F. Morland: Alpengrauen 01 - Wenn die Toten kommen

Die alte Wagnerin rümpfte die lange, krumme Nase, runzelte die faltige Stirn und schüttelte langsam den kleinen Kopf, der auf einem dürren Hals saß. "Ihr solltet in Bergau bleiben, Toni", sagte sie besorgt. "Es ist in diesen Tagen gefährlich, zum Teufelssee aufzusteigen. Ich hab heute Morgen den Wolkenfall gesehen. Er kam direkt vom Höllenstein herunter, und jeder im Ort weiß, was das bedeutet." Zenzi Wagner richtete ihren Blick beunruhigt zum Fenster. "Dort oben geht das Verderben um, Toni", flüsterte sie. "Glaub mir, ich weiß, wovon ich rede, weil ich hier im Dorf die Einzige bin, die die Zeichen richtig zu deuten versteht. Wenn die Totenglocke läutet, ohne dass jemand am Seil gezogen hat... Wenn ein Kalb tot geboren wird... Wenn der Mond einen blutroten Hof hat... Und wenn der Wolkenfall vom Höllenstein herunterkommt... Dann ist mit großem Unheil zu rechnen."
Ich nickte. "Weil dann die Toten zurückkommen. Ich weiß. Ich kenne die gruselige Geschichte, und du weißt, was ich davon halte."
Die alte Wagnerin zeigte mit ihrem knotigen Finger in Richtung Höllenstein. "Dort oben gehen Tote um, Toni. Mit denen ist nicht zu spaßen. Ihr begebt euch in große Gefahr." Sie legte mir ihre eiskalten Finger auf die Hand und drückte so kräftig zu, wie man es ihr nicht zugetraut hätte. "Ich warne dich zum letzten Mal, Toni." Sie sah mir ernst in die Augen. "Ihr werdet von dieser Tour nicht lebend zurückkommen."
Ich hätte ihr glauben sollen...

Bestseller-Autor A.F.Morland lebt mit seiner Frau in der Nähe von Wien und hat bereits eine Welt-Gesamtauflage von 45 Millionen Exemplaren erreicht.

"Wenn die Toten kommen" bei Amazon

Sonntag, 16. Juni 2013

Wolfgang Bödeker: Der Rattenfänger (E-Book)

Eine junge Familie zieht in das Dorf ihrer Träume in den Bergen. Ein geheimnisvoller Flötenspieler taucht auf und plötzlich leiden die Kinder des Dorfes an einer seltsamen Krankheit. Das Dorf wird von bewaffneten Männern umstellt und unter Quarantäne gesetzt. Jonathan durchbricht die Sperre und macht sich mit einem Freund auf den Weg, um dem Geheimnis auf die Spur und seinen eigenen inneren Dämonen zu entkommen.
Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen (1600 Jh. und Jetztzeit) und unterzieht den Stoff des "Rattenfänger"-Mythos einer eigenwilligen Deutung.

Samstag, 15. Juni 2013

Fred Ink: Wurmstichig

Etwas regt sich unter der schwäbischen Alb. Feindliche Mächte wühlen seit undenkbaren Zeiten in den Eingeweiden des Planeten. Sie trachten danach, uns zu verändern, wollen uns kontrollieren, damit wir ihrem Gott dienen. Kosmisches Grauen droht, uns alle ins Verderben zu stürzen. Und jetzt haben Dinge zu gehen gelernt, denen zu kriechen gebührt ...

"Wurmstichig" über Amazon
Leseprobe zu "Wurmstichig
Homepage von Fred Ink

Freitag, 14. Juni 2013

Tatjana Stöckler: Rache und andere Geister (Kaffeepausengeschichten 08)

Drei Geschichten, drei Wege, die geradewegs ins Verderben führen. Ob fatale Verquickung von Schuld und Rache, Suche nach Wärme für einsame Nächte oder einfach nur Neugier am falschen Ort – es lauert eine böse Überraschung, die das Schicksal für immer verändern wird.

Die Geschichten:
Therapie
Winternacht
Kulturschätze

Jede Geschichte mit Tipps für einen besonderen Lesegenuss.

Cover- und Innengrafik: Crossvalley Smith
Coverlayout: Atelier Bonzai

"Rache und andere Geister" beim Textlust Verlag

Charlotte Engmann (Hrsg.): Spiel mir das Lied vom Untod (Ranulf O'Hale präsentiert 01)

 Inhalt
1. Charlotte Engmann: Morgengrauen
2. Charlotte Engmann: Trans silvanis
3. Daniela Scheele: Meisterwerk
4. Charlotte Engmann: Ein Heer von Toten
5. Torsten Scheib: Projekt Helios
6. Daniel Alles: Enter the Dragon
7. Charlotte Engmann: Memento Mori
8. Charlotte Engmann: Maleficium
9. Bernard Craw: Frisches Blut
10. Christel Scheja: Plakataktion
11. Sigrid Juckel und Charlotte Engmann: Wer suchet, der findet
12. Charlotte Engmann: Quod iovi licet

Redaktion: Thorsten Grewe
Covergestaltung und Titelbild: Thorsten Grewe

"Spiel mir das Lied vom Untot" bei Hary Productions

Donnerstag, 13. Juni 2013

Christian S. Schneeweiß: Zeitgeist

...ZEITGEIST Alptraum-Phantasie...

Ein Mann schreibt sich in seiner Zelle die Geschichte von der Seele, die ihn dort hinein gebracht hat. 

Belletristik, die Angst macht. Furchteinflößend, rätselhaft und alles andere als trivial.

Er braucht nicht viel Platz und Zeit dafür. 53546 Wörter reichen ihm.

„Nur?“, möchte man fragen. 
Und er hätte geantwortet: „Genau gelesen sind das mehr als genug. Wahre Teufel stecken immer in Details.“

LESEEMPFEHLUNG: Bei Nacht, allein mit seinen Gedanken.

Mittwoch, 12. Juni 2013

Christian Endres - Crazy Wolf: Die Bestie in mir (Horror Factory 2)

HORROR FACTORY: Neue Horror-Geschichten. Deutsche Autoren. Digitale Originalausgaben.

Jackson Ellis arbeitet als Türsteher in Seattle. In seinem Inneren schlummert eine Bestie. Niemand soll davon wissen. Doch es gibt Menschen, die Jacksons Geheimnis kennen. Sie haben ein finsteres Ziel. Sie haben die Mittel, ihn zu brechen. Und sie werden sein mühsam im Gleichgewicht gehaltenes Leben zerstören, sodass Jackson am Ende nichts mehr bleibt. Nur noch die Rache.

HORROR FACTORY: Das ganze Spektrum des Phantastischen. Von Gothic bis Dark Fantasy. Vampire, Zombies, Serienmörder und das Grauen, das in der menschlichen Seele wohnt. Erscheint vierzehntäglich. Jeder Band in sich abgeschlossen. - Nächste Folge: "Der Blutflüsterer" von Christian Montillon am 26.06.2013.



Auf H. P. Lovecrafts Spuren: Verbotene Bücher

Wissen so mächtig, gebannt auf Papier.
Kräfte so schrecklich, lauern hier.
Von verruchtem Geist, in gieriger Hast.
Die Formeln des Grauens hervorgebracht.

Die Säulen der Erde, im kalten Feuer gefangen.
Die Sterne sie fallen, der Himmel vergangen.
Ein verzehrender Kataklysmus, unwiderruflich setzt ein.
Gefangen auf ewig, in der alten Götter Pein.

Link

Halloween - die neue HALLER-Ausschreibung


Halloween meint das Grauen, das Gruseln, den Horror in all seinen Facetten am 31. Oktober. Über Irland und die USA breiteten sich Halloween-Bräuche im letzten Jahrhundert nach Europa aus, Rituale wurden übernommen oder regionalen Gebräuchen angepasst. Nicht zuletzt durch Hollywood und den gleichnamigen Slasherfilm ist dieses Fest auch in unseren Landen zu einiger Bekanntheit gelangt und wird immer mehr – oftmals im Partybereich – angenommen, ja Teil der deutschen Feierkultur.

Pünktlich zu Halloween 2013 soll die Halloween-Horrorausgabe des HALLER erscheinen: Gesucht werden bis 15. August 2013 (Einsendeschluss) gruselige Horrorgeschichten, Gespenstergespinste, Kürbismonster und Untote –
und Autoren, die bereit sind, ihre Texte im Oktober 2013 in Monschau bei einer Lesung zu präsentieren bzw. ihre Texte zum Vortragen durch einen Vortragskünstler zur Verfügung zu stellen.
Bitte senden Sie in jeweils eigener Datei
Ihren Text
Ihre Vita mit Adresse
Ihr Foto (jpg)
bis Ende August 2013 an:
info@literaturzeitschrift-haller.de

Dienstag, 11. Juni 2013

Stefanie Maucher: Fida



Nach einem Besuch in der Stadtbücherei wurde Laura zum letzten Mal gesehen. Was geschah mit ihr? Wie gehen ihre Eltern mit dem Verschwinden des einzigen Kindes um? Das erzählt Stefanie Maucher in ihrem neuen Thriller FIDA. 
Was würden Sie tun, wenn ihr Kind einfach verschwindet? Wenn Sie nicht wissen, ob es noch am Leben oder schon tot ist? Würde Ihre Familie näher zusammenwachsen oder unter der Last auseinanderbrechen? Wann würden Sie die Hoffnung aufgeben? Und wie weit würden Sie gehen, wenn Sie den Täter finden?

Scott Nicholson: Die rote Kirche

»Niemand fesselt so sehr wie Nicholson. Niemand.« - J.A. Konrath, Mr. K: Thriller DIE ROTE KIRCHE Das Leben des 13-jährigen Ronnie Day steckt voller Probleme: Mom und Dad haben sich getrennt, sein Bruder Tim ist eine geborene Nervensäge, Melanie Ward liebt ihn entweder oder hasst ihn, und Jesus Christus will nicht in seinem Herz bleiben. Außerdem muss er jeden Tag an der roten Kirche vorbeigehen, in der sich das Glockenmonster mit seinen Flügeln und Klauen und Lebern statt Augen versteckt. Doch seine größten Probleme sind Archer McFall, der neue Prediger der Kirche, und Moms Wunsch, mit Ronnie dort mitternächtliche Gottesdienste zu besuchen. Sheriff Frank Littlefield hasst die rote Kirche aus einem anderen Grund. Sein kleiner Bruder starb dort vor zwanzig Jahren bei einem merkwürdigen Unfall. Nun beginnt Frank, den Geist seines Bruders zu sehen, und dieser Geist hört nicht auf, »Befreie mich« zu fordern. Außerdem kommt es in Whispering Pines zu grausamen Todesfällen, die ausgerechnet mit der Rückkehr McFalls ihren Anfang nehmen. Die Days, Littlefields und McFalls sind Nachfahren der Familien, die ursprünglich die ländliche Siedlung in den Appalachen gründeten. Diese alten Familien teilen ein Geheimnis aus Verrat und Schuld, und McFall verlangt von seiner Gemeinde, ihren Glauben unter Beweis zu stellen. Denn er ist überzeugt davon, der zweite Sohn Gottes zu sein, und dass die Reinigung von der Sünde durch Blut geschehen muss. »Opfer sind die Währung Gottes«, predigt McFall, und wenn ihn Frank und Ronnie nicht stoppen können, müssen alle bezahlen.
 

Robert E. Howard: Der schwarze Hund des Todes

H. P. Lovecraft: Welcher Schriftsteller kann schon mit Howard mithalten, wenn es um pure, lebendige Angst geht?

Robert E. Howard (1906–1936) gilt mit seinen Geschichten um Helden wie Conan von Cimmerien, Red Sonja, Bran Mak Morn, Solomon Kane und Kull von Atlantis als der Begründer der modernen »Schwert und Magie«-Fantasy. Er war ein Schriftsteller von gewaltiger visionärer und literarischer Kraft, der leider sehr jung starb. Bis heute finden seine fantastisch-historischen Erzählungen eine enorme Fangemeinde. Eine seiner vielen Fan-Websites gibt es hier.

Festa veröffentlicht erstmals auf Deutsch seine unheimlichen Geschichten (5 Bände), darunter einige die zu H. P. Lovecrafts »Cthulhu-Mythos« gezählt werden können.
Das Bonusmaterial bilden Briefe zwischen H. P. Lovecraft und Robert E. Howard sowie Essays zu Leben und Werk des Texaners.

Stephen King: In Howards besten Erzählungen steckt eine so unglaubliche Energie, dass geradezu Funken sprühen!

Robert Bloch: Hinter Howards Erzählungen lauert eine dunkle Poetik, und die zeitlose Wahrheit der Träume.

Stephen King: Die Höllentauben ist eine der besten Horrorstorys des 20. Jahrhunderts.

Edward Lee & Wrath James White: Der Teratologe

Für die Journalisten James Bryant und Richard Westmore sieht alles nach einem Routineauftrag aus, als sie für eine Reportage in die Villa des öffentlichkeitsscheuen Milliardärs John Farrington geschickt werden. Doch dann stolpert ihnen der exzentrische Neureiche nackt und geistig verwirrt in die Arme, halluziniert von Engeln und konfrontiert Sie mit seinen perversen Vorlieben.
Tödliche Orgien mit entstellten und deformierten Frauen, Männern und Zwitterwesen. Religiöse Eiferer, die mit einer Potenzdroge sexuell gefügig gemacht werden, um sich im wahrsten Sinne des Wortes die Seele aus dem Leib zu vögeln. Und über allem thront der durchgeknallte Hausbesitzer, der es sich allen Ernstes in den Kopf gesetzt hat, Gott höchstpersönlich in seine bizarre Folterkammer zu locken ...

Richard Laymon: »Edward Lee - das ist literarische Körperverletzung!«

Jack Ketchum: »Wenn Wrath James White Dich nicht erschaudern lässt, dann sitzt Du am falschen Ende des Leichenwagens.«
 

Montag, 10. Juni 2013

Jack Kilborn, Blake Crouch: Killers

Sie haben es noch einmal getan: Nach Serial haben sich Jack Kilborn und Blake Crouch, zwei der erfolgreichsten Horrorautoren Amerikas, erneut zusammengeschlossen, um Angst und Schrecken zu verbreiten. Die sechs Psychopathen aus Serial haben Gesellschaft bekommen, und so sind es in Killers einundzwanzig Serienmörder, die nun aufeinander losgelassen werden. Das Ergebnis ist ein fesselnder Horrorschocker vom Allerfeinsten, der nichts für schwache Nerven ist.

Nur als E-Book erschienen.

Donnerstag, 6. Juni 2013

EVOLVER BOOKS im Juni - Veranstaltungen, Neuerscheinungen & noch mehr



Liebe Interessenten, Leser & Freunde des Verlags!

Mehr als drei Monate hatten Sie Ruhe vor uns, aber jetzt haben wir doch wieder einiges bekanntzugeben.


1. Nächste Woche findet die Präsentation von Thomas Fröhlichs Theaterstück "Sherlock Holmes und das Geheimnis des Illusionisten" (erschienen natürlich bei EVOLVER BOOKS) statt.
Ort: Hauptbücherei Wien, Urban-Loritz-Platz 2A, 1150 Wien
Zeit: 13. Juni 2013, 19 Uhr
Eintritt: frei
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

Montag, 3. Juni 2013

Faith van Helsing 39: Geistersamurai - Exodus (Teil 2)

Ein riesiger Schatten legte sich auf Hunter, Rufina, Valeria und dem Geistersamurai! Der Schatten des Todes… Die vier Kämpfer blickten erschrocken hinter sich und sahen ihren Feind! Der Samurai des Todes war riesig! Kato Kiyomasa war in seiner prunkvollen Samurairüstung hinter ihnen erschienen… In seinen Händen hielt er ein rotes Höllenschwert… Ein kolossaler, blutrünstiger Dämon, der nur eines wollte: Den Tod des Geistersamurai…! 

Das Covermotiv stammt von Timo Würz.

Links:
www.rb-company.de

Larry Brent 10: Mordaugen

Letzte Nacht wurde ein gewisser Mike Coogan, ein Wissenschaftler für die Entwicklung neuer biologischer Waffen der Regierung, als vermisst gemeldet. Dr. Flatcher hatte unverzüglich das FBI informiert und die PSA wurde sogleich mit eingeschaltet. X-RAY-3 machte sich sofort auf den Weg und wurde Zeuge und Beteiligter einer unglaublichen Begegnung. Während Larry Brent in New York ermittelt, sind Morna Ulbranson und Iwan Kunaritschew in Irland mit einer Mordserie beschäftigt. Mike Googan und das Erbe der Crowdens sollten die PSA in Angst und Schrecken versetzen!

Das Covermotiv stammt von Timo Würz. 

Links:
www.larrybrent.com

Larry Brent 9: Der Gehenkte von Dartmoor

Archie Svenson alias X-RAY-14 wird auf dem Teufelspick in Dartmoor erhängt aufgefunden. Die PSA schaltet sofort X-RAY-3 ein. Die Identität aller Agenten der PSA ist gefährdet und zusätzlich gilt es noch zu klären, warum X-RAY-14 erst betäubt, dann erhenkt und verstümmelt wurde. Welches Grauen geht in Dartmoor um? Larry Brent und Chiefinspektor Edward Higgins beginnen mit den Ermittlungen und folgen einer mörderischen Spur, die sie direkt ins Verderben führt! 

Das Covermotiv stammt von Timo Würz.

Links:
www.larrybrent.com

Jack Slaughter 19: Die Dämonenfabrik

Jack Slaughter, die Tochter des Lichts, hätte mal wieder alle Hände voll zu tun, Jacksonville vor dem Untergang zu retten, ist doch eine Armee von fiesen Superdämonen im Anmarsch! Doch Jacks Zauber-Barbie Ponytail wurde gestohlen! Die rosa Glitzerspur in seiner Jackentasche führt zu Alan Poppins, seines Zeichens leidenschaftlicher Barbiepuppen-Sammler und Besitzer des Girlie-Paradieses „Dolls R Us“. Die Zeit drängt, und nur eine kann Jack jetzt noch helfen: Parapsychologin und Model Dr. Kim Novak, die lässig jeden Barbie-Look-Alike-Contest gewinnen würde, soll Poppins bezirzen, um ihn zu entlarven. Dass sie hierbei im knappen Bikini durch die Story catwalked, versteht sich von selbst – man braucht ja auch im Hörspiel was fürs Auge!

Links:
www.lpl.de

John Sinclair Classics 15: Die Bräute des Vampirs

Vampire in London! John Sinclair folgt der Spur der Blutsauger bis zu einem geheimnisvollen Mann namens Boris Barrow, der weder eine bekannte Adresse noch eine Vergangenheit zu haben scheint. Ist Barrow wirklich ein Vampir? Und was ist mit den drei leichten Mädchen, die er offenbar entführt hat? Wie viel Zeit bleibt John Sinclair, um sie aus den Klauen des Blutsaugers zu retten ...?

Das Covermotiv stammt vom Timo Würz.

Links:
www.sinclair-hoerspiele.de

Geister-Schocker 41: Brett Simmons - Das Monster aus dem Jenseits

Mein Chefredaktuer hatte wirklich einen seltsamen Humor. Schickt mich im November auf eine Nordland-Kreuzfahrt. Ein schonungsloser Enthüllungsbericht über die miserablen Zustände auf modernen Kreuzfahrtschiffen sollte es werden. Als ob das jemanden hinter dem Ofen hervorlockt. Interessant sollte es aber dennoch werden. Und zwar interessanter als es Eileen und mir lieb war. Denn an Bord befanden sich nicht nur abenteuerlustige Touristen. Nein. Tief unten - in den Lagerräumen - da erwachte ein Wesen aus längst vergessenen Tagen. Ein mächtiger Dämon. Und er lechzte nach Blut - nach Tod und Vernichtung.

Links:
www.romantruhe.de

Gruselkabinett 77: Robert E. Howard – Das Feuer von Asshurbanipal

Steve Clarney, ein unerschrockener amerikanischer Schatzjäger, durchforstet mit seinem Weggefährten Yar Ali im Jahr 1928 die Weiten der arabischen Halbinsel, um endlich eines sagenumwobenen Edelsteins habhaft zu werden, der als „Das Feuer von Asshurbanipal“ bekannt ist. Doch wo befindet sich die auch im Necronomicon des Arabers Abdul Alhazred erwähnte vergessene Stadt, die manche die „Stadt der Teufel“ nennen und in der der größte Rubin der Welt angeblich zu finden sein soll...?

Links:
http://www.titania-medien.de

Gruselkabinett 76: Bram Stoker – Das Teufelsloch

England 1884: An der Küste Cornwalls gibt es Höhlen, in denen sich ein Schlund im Boden auftut, der mit dem Meer verbunden ist. Die drei Freunde Sarah, Abel und Eric lieben es, zu einer dieser Höhlen, zum sogenannten Teufelsloch, zu gehen und dort zu lauschen, wenn in der Tiefe die Flut zu gurgeln beginnt. Nie hätten sie gedacht, dass sie an diesem Spielplatz ihrer Kindheit einmal das Schicksal ereilen würde...

Links:
http://www.titania-medien.de

Samstag, 1. Juni 2013

Brian Keene: Eine Versammlung von Krähen

Brinkley Springs ist eine ruhige, kleine Stadt. Einige sagen, die Stadt liege im Sterben ... Sie wissen nicht, wie recht sie haben!

Fünf geheimnisvolle Geschöpfe statten Brinkley Springs einen Besuch ab. Vor Jahrhunderten wurden sie aus den Schatten geboren, einzig, um zu zerstören ... zu töten ... zu fressen. Sie bringen Terror und Blutvergießen. In dieser Nacht wird die Stadt nicht länger so still sein. Schreie werden durch die Finsternis hallen. Aber wird sie noch irgendwer hören können?

Nichts lebt für immer ... außer das Böse.

The Horror Review: »Keenes Name sollte in einem Atemzug mit King, Koontz und Barker genannt werden. Ohne Zweifel ist er einer der besten Horrorautoren die es gibt.«

Liz Jensen: Die da kommen

Ein siebenjähriges Mädchen tötet seine Großmutter auf brutale Weise. Ein tragischer Einzelfall, sagen die Experten. Doch sie täuschen sich. Überall auf der Welt kommt es zu grausamen Gewalttaten, die Kinder gegen ihre Familien verüben.

Der Anthropologe Hesketh Lock hat zunächst ein ganz anderes Rätsel aufzuklären. Hesketh ist ein »Troubleshooter«: weltweit wird er zur Aufklärung interner Skandale in globalen Unternehmen eingesetzt. Sein aktueller Fall führt ihn nach Taiwan. Hesketh entdeckt als Erster ein Muster in den sich häufenden Fällen von schwerer Industriesabotage und den Attacken von Kindern gegen Erwachsene, die wie zwei Epidemien den ganzen Erdball erfassen. Wer sind die geheimnisvollen »sie«, von denen immer wieder die Rede ist? Sind »sie« die treibende Kraft hinter den dramatischen Ereignissen?

»Ein kühner Roman, der Momente des eiskalten Horrors mit solchen voll trockenem Humor verbindet, temporeich und absolut packend.« The Daily Mail

Chuck Wendig: Blackbirds

Miriam hat eine Gabe: Wenn sie einen Menschen berührt, sieht sie den Moment seines Todes. Doch nie konnte sie die Zukunft verhindern. Inzwischen hat sie den Versuch aufgegeben ... Als der Trucker Louis Miriam vor einem Überfall rettet, berührt sie seine Hand und sieht das Unvermeidliche: Louis wird in 30 Tagen von einem Killer brutal ermordet — und Miriam steht dabei. Ist sie vielleicht das nächste Opfer? Miriam glaubt eigentlich nicht, dass sie die Zukunft ändern kann. Aber sie muss es noch ein Mal versuchen: für ihr Überleben — und für seins.