Donnerstag, 30. Mai 2013

Antje Ippensen, Astrid Amadori, Marten Munsonius: Letzte Warnung (Prequel zu Violent Earth)

Es gibt noch ein Prequel zur Serie "Violent Earth", der schon im Januar erschienen ist.

Überleben in dieser Welt heißt: für den Rest seines Lebens am Abgrund zu leben, auf der Kippe, schlimmer als jeder Stricher und Zuhälter im fauligen Morast der Großstädte.

Dort, wo es fault und verwest, dort musst du dich verstecken. Du bist der ewig Gejagte, die leichte Beute und der, den es als nächsten trifft. Der Tod hat sich einen Weg geschaffen, allgegenwärtig zu sein. Es gibt keinen Ausweg, wohin du auch rennst - jede Richtung ist falsch.

VIOLENT EARTH - DIE ZOMBIE-SAGA, das Prequel LETZTE WARNUNG.

Außerdem gibt es den im letzten Jahr erschienenen Pilotroman "Vorwarnzeit" von Lukas Vering und Marten Munsonius.

"Letzte Warnung" bei Amazon
"Vorwarnzeit" bei Amazon

Inka Mareila - Violent Earth

Noch glauben die Menschen, sie wissen was es ist…das unsere Spezies bedroht. Sein Name : *ReDead-V*
Noch glauben die Menschen, sie können mit der Bedrohung einfach so fertig werden. Bis eine Stadt in Asien abgeriegelt werden muss: HotSpot 1!
Vertuschungen und Halbwahrheiten- der Beginn eines gigantischen Betruges an der gesamten Menschheit.
Über Nacht bricht auch über das kleinstädtische Amerika die Seuche der Untoten aus. Das Leben Einzelner ist plötzlich ohne Bedeutung.
Die Welt taumelt in den Abgrund. Das Chaos, das die Infizierten anrichten, lässt die Zivilisation schnell zusammenbrechen.
Zuerst verwandelt sich Amerikas „Hinterhof“ und seine Beteiligten, den Lebenden wie die Untoten - und spiegelt in diesem Szenario -ANGST- EKEL- TRAUER- MITLEID- MELANCHOLIE - LUST aber auch puren HASS wieder. Manchmal wirken die Untoten in ihrem „Nachleben“ nur komisch. Aber immer sind sie dabei absolut tödlich!



Philipp Schmidt - Epizentrum (Violent Earth)

Die Seuche bricht aus. Schauplatz ist der Hotspot 1. Die Stadt Samara verwandelt sich über Nacht in ein Horrorkabinett, in dem die Untoten die Straßen beherrschen und die Überlebenden sich mit allen Mitteln zur Wehr setzen. – Zwei spannende Gänsehaut-Geschichten in einem Band: Nacht der Teufel & Morgen Grauen.
Nach den Prequels Vorwarnzeit und Letzte Warnung und vor dem eigentlichen Auftakt der Zombie-Erfolgsserie Violent Earth mit der Nummer 1 Drohgebärde wird nun noch einmal genauer der Anfang des Grauens in den Blick genommen.
Hier nimmt die letzte Schlacht der Menschheit ihren Anfang!


Mittwoch, 29. Mai 2013

Alfred Berger - Brainfuck

Mein Schreiben basiert auf einem simplen Vorgang: Eine Idee wird nach dem Prinzip »Was wäre wenn …« konsequent verfolgt; über alle physikalischen, moralischen und alltäglichen Grenzen hinweg.
Auf diese Art entstehen Geschichten, die das gewohnte Denken überwinden und den Leser in fremde Welten begleiten.

Alfred Berger

Luzifer Verlag



Thorsten Nesch: Grolar

Grolar:
halb Grizzly, halb Polar Bär (Eisbär)
Diese Tiere werden zunehmend in Kanada gesichtet, da sich beide Arten aufgrund der Klimaerwärmung häufiger treffen.
Merkmal: besonders aggressiv

Inhalt:
Jon heuert auf einem Goldschürfercamp im kanadischen Yukon an. Als er seine Frau und seinen Sohn nachkommen lässt, stellt sich heraus, dass der Claim im Jagdgebiet eines riesigen Grolars liegt.

Exklusiv über KDP Kindle Direct Publishing (auch ausleihbar)

Links:
http://www.thorsten-nesch.com

Dienstag, 28. Mai 2013

Cthulhu Libria Nr. 56

Die neuste Ausgabe Cthulhu Libria ist jetzt über Cthulhus Ruf, Literra.info und dem Luzifer Store downloadbar.

Fhtagn!
Schlaflos! Von Michaela Stadelmann
Schöner lästern – Schöner wohnen
News aus R’Lyeh
Cthulhu Found?
Sinister – das Tor – Eine Buchbesprechung von Eric Hantsch
Lovecraftsche Vorschau 2013
Novitätenbericht des Monats
Kurz und Knackig
Phantastisches zum Download
Rezicenter

Straße der Toten – Eine Buchbesprechung von Thomas Backus
Dark Crime – Eine Buchbesprechung von Axel Weiß
Haus des Blutes – Eine Buchbesprechung von Florian Hilleberg
Der Parasit – Eine Buchbesprechung von Eric Hantsch
Diabolos – Eine Buchbesprechung von Carmen Weinand
Das Wasserwerk – Eine Buchbesprechung von Eric Hantsch
Rock-and-Roll-Zombies aus der Besserungsanstalt – Eine Buchbesprechung von Elmar Huber
Yonder – Eine Buchbesprechung von Eric Hantsch
Con-Kalender
Comic-Stuff

Ikigami 2 – Der Todesbote – Eine Mangarezension von Elmar Huber
Heiligtum 1: USS Nebraska – Eine Mangarezension von Eric Hantsch
Galerie der Eitelkeit
Phantastisches Allerlei

Eis-Propheten – Wurde die Titanic-Katastrophe vorausgesagt? – Ein Artikel von Dr. Ralf Bülow
Zwischen Lesestoff und Suppengrün – Ein Messebericht von Eric Hantsch
Aus dem vergessenen Bücherregal
Das letzte Abenteuer – Eine Buchbesprechung von Eric Hantsch
Imaginatio Lux
Die Schreie der Kröten von Torsten Scheib
Der Leser/Die Leiche im Herbststurm von Jörg Kleudgen
Kioskgeflüster Vorschau 2013

Sonntag, 26. Mai 2013

Wolfgang Hohlbein - Pakt mit dem Tod (Horror Factory 1)

HORROR FACTORY: Neue Horror-Geschichten. Deutsche Autoren. Digitale Originalausgaben.

Er hat nichts getan. Außer vielleicht, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Seine Peiniger prügeln ihn halbtot, und in den Augen seiner Gegner erblickt Herman zum ersten Mal das Böse. Das absolut Böse! Um zu überleben, geht Herman einen Pakt mit dem Tod ein, und ab sofort sind die friedlichen Tage im beschaulichen Milton, Massachusetts, vorbei.

HORROR FACTORY: Das ganze Spektrum des Phantastischen. Von Gothic bis Dark Fantasy. Vampire, Zombies, Serienmörder und das Grauen, das in der menschlichen Seele wohnt. Erscheint vierzehntäglich. Jeder Band in sich abgeschlossen. Nächste Folge: "Crazy Wolf" von Christian Endres am 12.06.2013.


Michael Schmidt (Hrsg.) - Zwielicht Classic 5


Sie suchen Horror in all seinen Facetten?
Wir bieten Ihnen in 11 Portionen überraschendes.
Mal gruselig, mal lustig, mal philosophisch,
doch niemals langweilig.
Das Beste aus drei Jahrhunderten dunkler Literatur
und das schon zum fünftten Mal. 
Die Geschichte von Regina Schleheck gewann den Friedrich Glauser Preis 2013.
Das stimmungsvolle Cover ist von Lothar Bauer.

Freitag, 24. Mai 2013

phantastisch 50 mit Uwe Voehl Story


Quelle

Bücher, Autoren & mehr
Bernd Jooß: 2001 – Chronik eines Jahres
Christian Hoffmann: Auf in die Leyermark!

EXTRA Horst Illmer
Lockende Zukunft – Eine Anthologie utopisch-phantastischer Umschlaggestaltung
Sonja Stöhr: Held von Kosmos
Christian Endres: Surreale Ermittlungen
Alexander Seibold: Ein Leben für die Raumfahrt
Joe R. Lansdale: Dunkle Inspiration
Christian Endres: Werwölfe in New York
Karlheinz Schlögl: Einige vorläufi ge Bemerkungen zu Samuel R. Delany
Erik Simon: Erinnerungen an Boris Natanowitsch Strugatzki
Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen
Holly-Jane Rahlens »Everlasting – Der Mann, der aus der Zeit fi el«
Steven Savile »Vogelmanns Schatten«
Graham Masterton »Das Atmen der Bestie«
Rian Hughes »Lifestyle Illustration of the 60s«
Tim Akers »Die Untoten von Veridon«
David Grashoff / Pascal Kamp (Hrsg.) »Hunger«
Trevor O. Monson »Blutige Nacht«
Jeff Lemire, Alberto Ponticelli
»Superagent Frankenstein 1: Die Auferstehung der Toten«
Scott Sigler »Die Verborgenen«
Robert E. Howard »Tote erinnern sich – Horrorgeschichten«
Gail Carriger »Sengendes Zwielicht«
Ilsa von Braunfels »Iron Sky«
Timur Vermes »Er ist wieder da«
Felix Mertikat, Jakob Eirich, Verena Klinke »Steam Noir 2: Das Kupferherz 2«
Bryan Talbot »Grandville 2: Mon Amour«

Comic & Film
Olaf Brill& Michael Vogt: Ein seltsamer Tag – Teil 8

Story Uwe Vöhl: »Wohnungssuche«
-phantastisch!- Ausgabe 50 



D. J. Franzen - Armageddon, die Suche nach Eden 08: Terror

Die Pilger haben Suite 12/26 von den Untoten befreit und richten sich für den Winter ein. Doch das Misstrauen der Flüchtlinge gegenüber den Fähigkeiten der Kinder wächst. Paranoia und Misstrauen machen sich unter den Pilgern breit.
Es beginnt der nackte ...

... Terror

Martin Abraham: Paderborner

Irgendwann in den 90ern: Eigentlich will Student Henry nur seine Ruhe und trinken. Doch plötzlich haben alle Leute in seiner Umgebung Probleme. Eine Freundin wird von einem verrückten Theologiestudenten verfolgt, ein Freund wird wegen Gotteslästerung angezeigt und dann wird auch noch sein Neffe von einem faschistischen Schuldirektor tyrannisiert. Um seinem Neffen zu helfen, begibt er sich widerstrebend in seine Geburtsstadt, wo er an jeder Ecke seiner eigenen Vergangenheit begegnet. Dann trifft er ein junges Mädchen, das unter ihren bösartigen Eltern zu leiden hat. Als dieses kurz darauf angeblich an Selbstmord stirbt, glaubt er es nicht. Er forscht nach und sticht in ein Wespennest. Auf einmal sieht er sich bösen Dämonen gegenüber, die ihm wahre Höllenvisionen bescheren.

Donnerstag, 23. Mai 2013

Jack Ketchum: Versteckt

Gib acht, wer dich findet!

Dead River ist kein Ort für junge Leute. Die Hitze und die Langeweile legen sich über sie und saugen das Leben aus ihnen heraus. Auf verzweifelter Suche nach einem Adrenalinkick streifen Dave und seine Freunde durch das Dorf. Ein verlassenes Haus wird schließlich zu ihrer Spielstätte. Doch Freunde können gefährlich sein. Und das Spiel wird blutiger als geplant ...

David Pawn: The American Monstershow in Germany

Wendezeit als Gruselzeit. Was wäre gewesen, wenn in den Wendejahren echte Untote aus einer durchs Land ziehenden Show ausgebrochen wären? Wie wäre es, wenn Spülmittel plötzlich süchtig machen würden? Und was ist, wenn statt eines Staubsaugervertreters plötzlich ein Monstrum vor der Wohnungstür steht? Gibt es im Rotlichtviertel Frankfurts wirklich einen Vampir? Gibt es fliegende Ratten?
Alle diese Fragen und noch ein paar mehr beantworten die Geschichten in diesem Buch, die alle in den 90iger Jahren des vorigen Jahrhunderts spielen. Wundern Sie sich also nicht, wenn es noch keine Handys, Tabletts und Internetsuchmaschinen gibt, dafür aber tödliche Bedrohungen aus dem Reich des Paranormalen.

Biss zur Nacht - Drei Vampirklassiker der Weltliteratur

"Biss zur Nacht" enthält die drei ersten Vampirklassiker der Weltliteratur

Sheridan Le Fanus "Carmilla, der weibliche Vampir", John Williams Polidoris "Der Vampir" und Lord Byrons "Fragment einer Novelle".

Alle Texte sind die klassischen Vampirgeschichten, die Bram Stoker zu Dracula inspirierten.

Mit einem Nachwort zur Geschichte der Vampirliteratur

Zusammengestellt und redigiert von Xander Morus

Simone Kaplan: Wenn die Ratten kommen...

Blutiger Horror.....
Ein altes Haus das als Unterschlupf für Liebespärchen und Landstreicher gilt. Doch in diesem alten Haus lebt auch ein Rattenrudel.
Als dieses Rattenrudel durch Zufall Menschenblut leckt ,wollen sie mehr.....
Die Gelegenheit lässt nicht lange auf sich warten und das Rattenrudel fällt gnadenlos über ihr Opfer her.....
Sie fallen regelrecht in einem Blutrausch !!!


Donnerstag, 16. Mai 2013

Christian Sidjani: Stillmanns Münzen

„Stillmanns Münzen“ erzählt von einem einfachen Angestellten, der sich Geschichten von seinem Begleiter diktieren lässt. Zwischen Wahn und Wirklichkeit entdeckt er Zusammenhänge in Zufälligkeiten, die mit der Zahl 1973 verbunden sind, und versucht ihr Geheimnis zu lüften. Wenn es denn eines gibt. Bei seinen Recherchen stößt er auf beängstigende Parallelen zu einer Geschichte, die sich nicht sein Begleiter sondern er selbst ausdachte. Auszug: „Als sie feststellte, dass meine Münze und der Fahrstuhl aus demselben Jahr waren, klickte etwas in mir. Jeder andere hätte vermutlich ob dieses merkwürdigen Zufalls nur kurz mit dem Kopf geschüttelt und hätte wenige Sekunden gebraucht, seinem Alltag weiter nachzugehen. Ich aber fühlte mich von dieser Koinzidenz tief berührt. Ich glaubte, kurz Einblick in den tieferen Zusammenhang unserer Welt bekommen zu haben, jenseits von den Geschichten meines Begleiters. Auch wenn ich nicht wusste, was diese Erkenntnis überhaupt aussagte, so gehörte sie doch ganz mir. Mir allein!“ Carmen Weinand von "Horror and more" über den Autor: "Christian Sidjani ist ein Beispiel dafür, dass es es auch anders geht - dass es durchaus Autoren gibt, deren Werke man auch ohne die schützende Hand eines Verlages lesen kann, ohne dass einem schwindelig wird - ohne, dass man ihm einen Duden spendieren möchte." Besuchen Sie den Autor auf seiner Website: christian-sidjani.de. Oder finden Sie hier auf Amazon weitere Bücher von ihm.

Carl-Friedrich von Steegen: Satan - Porträt des Leibhaftigen

Mit kaum einer anderen Gestalt aus Mythen, Sagen und Heiligen Schriften verbinden sich so viele schaurige und faszinierende Geschichten wie mit Luzifer, dem Göttersohn und gefallenen Engel. Und wenn nun dieser Höllensturz nur eine Legende ist, und in Wahrheit Irrläufe der Planeten gemeint sind, die die Erde zur Hölle gemacht haben? Carl-Friedrich von Steegen spürt dem großen roten Drachen nach, von dem die Völker weltweit berichten. Seine spannende Mythenreise führt ihn durch unseren Kulturkreis und durch die der übrigen Welt, und es sieht so aus, als ob die Hexenverbrennungen, der Exorzismus, die Geheimbünde oder Satanskulte kosmische Ursachen haben, weniger religiöse oder mythologische. Das Buch ist 1989 als Heyne-Buch erschienen. Nun ist es wieder erhältlich, die vorliegende Neuausgabe ist überarbeitet und ergänzt.

Dienstag, 14. Mai 2013

Peter Mennigen & Ingo Römling: Malcolm Max 1: Body Snatchers

Unter Nicht-Comiclesern besitzt »Malcolm Max« schon jetzt eine große Fangemeinde – denn der charismatische Dämonenjäger erblickte bereits 2008 in der gleichnamigen Hörspielserie das Licht der Welt. Nach drei Episoden (zunächst als Beilage der »Gespenster-Geschichten«, dann als Teil der Hörspielreihe »Geister-Schocker«) folgt nun der intermediale Flirt mit dem Comic:

Angesiedelt im viktorianischen England an der Schwelle zum 20. Jahrhundert präsentiert das Künstlergespann Ingo Römling und Peter Mennigen den Auftakt der Steampunk-Mystery- Serie als symbiotischen Entwurf, der mindestens zwei Genretraditionen vereint: die Selbstironie der »Buffy«-Erzählungen und den Manierismus der Schauerromane des 19. Jahrhunderts.

Links:
Malcolm Max bei Splitter

Freitag, 10. Mai 2013

Alisha Bionda (Hrsg.): Düstere Pfade

Es sind nicht nur die realen Wege, sondern oftmals die düsteren inneren Pfade, die wir gehen, denen wir folgen müssen. Wir wissen nicht, wohin sie uns führen, nicht, wo sie enden. Manchmal sind sie verschlungen, führen in die Irre, manchmal zeigen sie den Weg aus einer Notlage. Elf ganz unterschiedliche düstere Pfade finden sich in diesem Buch.

Autoren verfassten Text zu Grafiken von Crossvalley Smith.

Die Bitterkeit des Lebens – Oliver Kern
Ihnen zum Bilde – Erik Hauser
Hexenmond – Tanja Bern
Der Weg zurück – Vincent Voss
Düstere Pfade – Guido Krain
Nachgeburt – Tobias Bachmann
Caskelih Peak – Arthur Gordon Wolf
Das Dunkle in mir – Dave T. Morgan
Die zweite Chance – Sören Prescher
Die Lockungen jenseits der Bäume – Thomas Neumeier
Gestatten, Mr. Buddy D. – Tanya Carpenter

Links:
www.pmachinery.de
ab.alisha-bionda.net
www.crossvalley-design.de

Geister-Schocker 41: Das Monster aus dem Jenseits

Mein Chefredaktuer hatte wirklich einen seltsamen Humor. Schickt mich im November auf eine Nordland-Kreuzfahrt. Ein schonungsloser Enthüllungsbericht über die miserablen Zustände auf modernen Kreuzfahrtschiffen sollte es werden. Als ob das jemanden hinter dem Ofen hervorlockt. Interessant sollte es aber dennoch werden. Und zwar interessanter als es Eileen und mir lieb war. Denn an Bord befanden sich nicht nur abenteuerlustige Touristen. Nein. Tief unten - in den Lagerräumen - da erwachte ein Wesen aus längst vergessenen Tagen. Ein mächtiger Dämon. Und er lechzte nach Blut - nach Tod und Vernichtung.

Links:
www.Romantruhe.de

Mittwoch, 8. Mai 2013

Martin Frei: Lanternjack

Die unheimliche Legende des Jack O'Leary, der sich mit dem Teufel anlegt und zum Symbolträger des heutigen Halloween wird: dem schaurig leuchtenden Kürbiskopf! Top-Comic-Zeichner Martin Frei (Schimanski - Zweierlei Blut, Gregor Ka im 21. Jahrhundert, Kommissar Eisele) hat die uralte irische Sage um Betrug und Verwünschung mit zahlreichen weiteren Motiven aus Irlands Mythen verwoben.

Ausgezeichnet mit dem 2. Platz beim Costa-Brava-Comic-Preis 2012!

Von MAD-Zeichner Martin Frei!

Der Ursprung des Halloween-Festes in einer fantastischen Graphic Novel!

Links:

Diablo III: Helden und Höllen

KURZGESCHICHTEN AUS DEM DIABLO-UNIVERSUM

Eine tapfere Dämonenjägerin wird zu ihrer eigenen Nemesis, während sie ihre unheimliche Beute jagt ... Ein rastloser Barbar kehrt in seine verwüstete Heimat zurück, um sich dem Grauen der Vergangenheit zu stellen ... Ein einsamer Mönch entfesselt das Böse in einem uralten Wald, in dem die Grenze zwischen Freund und Feind längst verschwommen ist ... Ein begabter, aber ungestümer Zauberer muss feststellen, dass großes Wissen und große Macht immer auch einen hohen Preis fordern ... Ein stolzer junger Hexendoktor macht eine folgenschwere Entdeckung, die seinen Glauben in den Grundfesten erschüttert ... Ein verzweifelter Dichter begibt sich in seinem Hunger nach Ruhm auf einen Pfad des Wahnsinns und ein skrupelloser Wagenlenker wird mit dem schrecklichen Geheimnis eines einsamen Reisenden konfrontiert ...

Dies sind Geschichten aus der Welt Sanktuario, einem Land der Mysterien und tödlichen Gefahren, das den Hintergrund für Blizzard Entertainments preisgekröntes Videospiel "Diablo" darstellt. In dieser barbarischen Welt ist nur der Schrecken eine Konstante und dieser erscheint in den unterschiedlichsten Formen, seien es gehörnte Dämonen oder die abgrundtiefsten Ängste aus den Herzen der Sterblichen, die hier zur bitteren Realität werden.

Tauche ein in ein Universum des ewigen Kampfes zwischen Gut und Böse!

Links: 

Dienstag, 7. Mai 2013

Axel M. Gruner (Hrsg.): Redmask 4

Kfag´N Thoru – Der unter dem Berg lebt von H.D. Römer
Das Hexenhaus in Arkheim von Peter Stohl
Nacht im Drachenhaus von Axel M. Gruner
Morgenlandfahrt Redux von Konstantin Aura
Neulich beim Totengericht von Aunda Kuk
Das Schiff aus Argothrond von Axel M. Gruner
Das Licht der Menschen von Simon Petrarcha
Flixus von Axel M. Gruner
Kriegsende von von Axel M. Gruner

"Redmask 4" bei Nemed House
Zu bestellen über Lulu.com und bald auch über Amazon verfügbar

Freitag, 3. Mai 2013

Hammerharte Horrroschocker 32

36 Seiten, Heftformat, Voll in Farbe
          • Die Karte des Orpheus
          • Parasit!
          • Wenn die Vampire schlafen
Geschichten:     Levin Kurio, The LEP, Kolja Schäfer
Cover:     Kolja Schäfer
Innencover:     Levin Kurio

Links:
https://weissblechcomics.com

Donnerstag, 2. Mai 2013

DPP 2013

Der Deutsche Phantastik Preis 2013 ist gestartet.

Die Gewinner des Vincent Preis würden sich natürlich über eine Nominierung freuen:

Bester Roman
Kai Meyer - Das zweite Gesicht (Blitz Verlag)

Roman international
Edward Lee - Innswich Horror (Voodoo Press)

Bestes Debüt
Rona Walter - Kaltgeschminkt (Luzifer Verlag) 

Beste Kurzgeschichte
Markus K. Korb - C-M-B (Schock!)

Bester Grafiker
Björn Ian Craig

Beste Antho
Markus K. Korb - Schock! (Atlantis)

Bestes Magazin
Michael Schmidt - Zwielicht Classic

Beste Serie
Gruselkabinett


Vincent Preis - Feedback

Um mal eine Anlaufstelle für allgemeines Feedback zum Vincent Preis zu ermögliche, eröffne ich diesen Ordner. Ob Kritik, Verbesserungsvorschläge, Anregungen oder sonstwas.
Entweder im Horror-Forum oder einfach als Antwort auf diesen Beitrag.

Wir bedanken uns für 30 Follower in diesem Blog und bis zu 10.000 Aufrufe im Monat!

Mittwoch, 1. Mai 2013

Bernd Rothe & Jörg Kleudgen: Das Siegel des Mandschu

»Schwarzer Rauch stieg auf und hüllte den Thron ein. Als er sich wieder legte, war der Sitz nicht länger leer, sondern ich konnte einen Mann erkennen, hochgewachsen, in einen Mantel mit einem verwirrenden Muster aus goldenen Drachen gekleidet, auf dem Haupt eine seltsame Kappe mit zwei flügelartigen Ausläufern. Das darunterliegende Gesicht wurde von mattem, strähnig grauem Haar eingerahmt und wirkte ausgezehrt, irgendwie verwüstet, und war schrecklich anzusehen; die Lider bleischwer, die tückischen Augen kaum einen Spalt weit geöffnet, die Wangen eingefallen und leichenblass, von tiefen, pockennarbigen Kratern bedeckt, die Lippen farblos und unter großer Kraftaufwendung zusammengepresst. Dennoch spürte ich wohl, dass er nichts von seiner außerordentlichen Gefährlichkeit eingebüßt hatte. Es war unfassbar und doch wahr. Lyan Sun Ho hatte überlebt. Der Mandschu war zurückgekehrt, und wie schon einmal befand ich mich in seiner Gewalt. Es erschien mir wie ein Alptraum. (...)«

Das Buch wird in Manufaktur hergestellt und kann unter joerg(at)the-house-of-usher.de bezogen werden. Zum Buchpreis von 12,00 € kommen 2,40 € Porto hinzu.