Dienstag, 30. April 2013

Best international fiction - the winners 2012

Created by Björn Ian Craig
The results of the German Horror Award Vincent Preis Best International Fiction 2012:

1. Edward Lee - The Innswich Horror (Voodoo Press) 2010
 

2. Jeffrey Thomas - Tales of the Cthulhu Mythos (Festa) Original Edition (only German Edition available)

3. Ronald Malfi - Floating Staircase (Voodoo Press) 2011

4. Adam Nevill - Apartment 16 (Heyne) 2010

5. Stephen King - The Wind Through The Keyhole (Heyne) 2012

6. Tim Curran - Biohazard (Festa) 2010



The winner of Vincent Preis 2010
Acknowledgment Jack Ketchum

 

J. A. Konrath & Blake Crouch: Kite

Der schockierende Folgetitel vom Bestseller-Thriller Mr. K...

Leutnant Jacqueline "Jack" Daniels ist den schlimmsten und schrecklichsten Schurken begegnet. Aber bisher hat sie immer über das Böse gesiegt. Luther Kite hat ungeheure Gräueltaten begangen und aus schierem Vergnügen gemordet. Von allen Bösewichtern ist er der Schlimmste, und niemand hat es bisher geschafft, ihm das Handwerk zu legen … bis er in der schwangeren Jack eine neue Herausforderung findet.

Jack war schon immer eine Kämpfernatur, doch jetzt hat sie einen besonderen Grund, für den es sich zu kämpfen lohnt. Luther errichtet deshalb etwas ganz Besonderes für Jack: eine Welt wie aus einem Albtraum, ein Ort, von dem bisher noch niemand fliehen konnte.

Nur einer wird überleben. Doch es geht nicht so aus, wie Sie denken.

Blake Crouch: Psychose

Secret-Service-Agent Ethan Burke hat in Wayward Pines, Idaho, eine klare Mission: Er soll zwei Bundesagenten aufspüren, die einen Monat zuvor in der abgelegenen Stadt verschwunden sind. Aber nur wenige Minuten nach seiner Ankunft wird Ethan in einen schweren Unfall verwickelt. Er kommt im Krankenhaus wieder zu sich, und sein Ausweis, sein Handy und sein Aktenkoffer sind verschwunden. Das Krankenhauspersonal scheint freundlich zu sein, aber irgendwas ist … merkwürdig. Im Verlauf der nächsten Tage stößt Ethan bei den Nachforschungen über das Verschwinden seiner Kollegen auf immer neue Fragen anstatt auf Antworten. Warum kann er seine Frau und seinen Sohn zu Hause nicht telefonisch erreichen? Warum glaubt ihm niemand, dass er der ist, für den er sich ausgibt? Und warum ist die Stadt von Elektrozäunen umgeben? Sollen sie verhindern, dass die Bewohner fliehen? Oder sollen sie etwas anderes fernhalten? Mit jedem Schritt, den Ethan der Wahrheit näher kommt, entfernt er sich weiter von der Welt, die er zu kennen glaubte, und von dem Mann, für den er sich gehalten hatte, bis er sich einer schrecklichen Tatsache bewusst wird: Es könnte sein, dass er Wayward Pines nicht mehr lebend verlassen wird.

Montag, 29. April 2013

Faith van Helsing 38: Geistersamurai - Genesis (Teil 1)

Es steht geschrieben, dass in der Endzeit der Menschen… die Wirklichkeit sich verzerren wird und der Mensch eine nie gekannte Not und Verzweiflung spüren wird. Die Zeit der Drangsal… in dieser Zeit werden Helden geboren… Der Mächtigste von ihnen ist ein einfacher Mensch… Vom Schicksal auserkoren zu leiden, zu zweifeln…und zu kämpfen! Geboren aus Angst und Verzweiflung wird er aus seinem eigenen Tod wiedergeboren, immer und immer wieder…

Es ist jener, der niemals aufgibt…
Er kommt…
Er kämpft…
Er ist…
…d e r G E I S T E R S A M U R A I !

Und das ist seine Geschichte…!

Das Covermotiv wurde von Timo Würz erstellt.

Links:

Larry Brent 8: Todesschreie aus dem Blutmoor

Larry Brent alias X-RAY-3 traute seinen Augen nicht. Vor ihm zeichnete sich eine Silhouette im Nebel ab. Bei jedem Schritt wurde sie größer und größer und die Hilferufe immer lauter. Mitten im Sumpf stand ein Haus! Halbverfallen, von Moos überzogen. Das Licht, das X-RAY-3 erblickte, schien durch eines der zahlreichen Fenster. Es gab keinen Zweifel. Die Schreie die der PSA-Agent gehört hatte…kamen aus diesem Gebäude. Kann Larry Brent das Rätsel um die Todesschreie aus dem Blutmoor lösen oder wird es selber ein Opfer des alten Fluches? Das Unheil nimmt seinen Lauf…

Das Covermotiv wurde von Timo Würz erstellt.

Links:
"Larry Brent" bei Zauberstern 
Offizielle Larry Brent Hörspielseite
Homepage von Timo Würz 

John Everson: Ligeia

Mit Haut und Haar verfällt Evan der bildschönen Ligeia, die ihn mit ihrem betörenden Gesang Abend für Abend zum Strand lockt. Er wird erst misstrauisch, als mehrere Leichen vor der Küste der verschlafenen Hafenstadt Delilah auftauchen.
Hinter der geheimnisvollen Fremden steckt jedoch mehr: Ihre Spur führt zurück ins Jahr 1887, auf ein Schmugglerschiff, dessen Crew einer Bestie in Frauengestalt zum Opfer fiel.
Als Evan erkennt, auf wen er sich eingelassen hat, hat ihn Ligeia bereits in die Tiefe des Ozeans entführt ...

Horrornews.net: »John Everson schreibt unverwechselbar. Er ist einer der vielversprechendsten Newcomer des modernen Horrors. Sie tun sich keinen Gefallen, wenn Sie seine Romane ignorieren.«

Jonathan Mayberry: »Beklemmend, sexy und superspannend.«

Bryan Smith: »Großartiger, seelenzerfetzender Schrecken. Modernen Horror kann man kaum besser schreiben.«

Links:

Sonntag, 28. April 2013

Die Gewinner des Vincent Preis 2012

Urkunde von Björn Ian Craig

Der Vincent Preis 2012 ist beendet. Die Ergebnisse wurden auf dem Marburg Con verkündet.
Der Sieger der Kategorie Roman erhält 100 Euro, der Sieger der Kategorie Kurzgeschichte 50 Euro.
Finanziert wurde dieser Geldpreis durch die Werbung in diesem Blog, die Amazonlinks im Blog und einer Spende (siehe auch hier).
Die Ergebnisse des Vincent Preis 2012.

1.Bester deutschsprachiger Roman

1. Kai Meyer - Das zweite Gesicht (Blitz Verlag)
2. Rona Walter - Kaltgeschminkt (Luzifer Verlag)
3. Michael Siefener- Der schwarze Atem Gottes (Atlantis Verlag)
4. Vincent Voss - 172,3 (Luzifer Verlag)
5. Michael Dissieux - Graues Land - Die Schreie der Toten (Luzifer Verlag)

Mittwoch, 24. April 2013

Stefan Melneczuk: Schattenland

Albträume, die kein Ende nehmen.
Gespenster, die keinen Frieden finden.
Liebe, die den Tod überdauert.
Invasoren, die Menschen jagen.
Songs, die aus der Hölle kommen und ein Rockstar, der mit ihnen Rache nimmt.
Ein Herrenhaus, das heimgesucht wird.
Ein Hexenwald, der ein dunkles Geheimnis birgt.
Ein Amt, das Träume steuert und jeden Verstoß gegen das staatliche Tempolimit mit harter Hand bestraft.
Eine Stadt, die zu Stein erstarrt.
Eine Geisterbeschwörung, die aus dem Ruder läuft und statt Erkenntnis nur den Tod bringt.

Willkommen im Schattenland!
32 rabenschwarze, preisgekrönte Geschichten zur Geisterstunde.
Auf der Schwelle zwischen sanftem Schauer und purem Horror.

"Schattenland" im Blitz Verlag
Leseprobe von "Schattenland"

Christian von Aster: Im Schatten der Götter

Vom Meister der schwarzen Erzählkunst
Eine unerklärliche Serie von Todesfällen auf den Straßen Berlins versetzt Kommissar Mathesdorf in helle Aufregung: Menschen ersticken ohne erkennbare Ursache. Seine Ermittlungen führen ihn tief in die sagenumwobene Vergangenheit des Schwarzen Kontinents. Erst als ein mysteriöses Videoband und eine schöne Afrikanerin auftauchen, scheint sich der Nebel zu lichten. Doch nun beginnt der Alptraum erst recht, denn eine übernatürliche Macht bedroht die ganze Welt.

"Im Schatten der Götter" im Verlag Feder & Schwert

Samstag ist die Verleihung des Vincent Preis

Am Samstag ab 20:00 Uhr findet die Verleihung des Vincent Preis 2012 auf dem Marburg Con statt.
Auf der Nominierungsliste finden sich folgende Teilnehmer des Cons:
Blitz Verlag
Eric Hantsch
Luzifer Verlag
Michael Schmidt
Jörg Kleudgen (nur Freitag)
Markus K. Korb
Vincent Voss

(+etwaige Überasschungsgäste)

Vincent Voss: Töte John Bender!

Don't you – forget about me …
 
Tom Breuer, Seniorcoach und Geschäftsführer von ›Cazimi Coaching‹, bietet Führungskräften ein besonderes Coaching an: Für ein Wochenende schlägt eine kleine Gruppe hochrangiger Manager ihr Zeltlager auf der unbewohnten Insel Tyreholm in der dänischen Südsee auf.
Doch dieses Mal ist noch jemand auf der Insel und fordert Tom zu einem Spiel auf Leben und Tod heraus. Der Schlüssel zum Sieg liegt in seiner Vergangenheit und er muss ihn schnell finden, um sein Leben und das seiner Teilnehmer zu schützen. Doch dann stellt er fest, dass er seiner eigenen Gruppe nicht trauen kann …
 

Michael Scott, Colette Freeman: Die 13 Heiligtümer

Ohne zu zögern schreitet Sarah Owen ein, als zwei brutale Schläger eine alte Dame malträtieren. Doch da kann die junge Londoner Bankangestellte noch nicht ahnen, auf welches Abenteuer sie sich einlässt: Die Überfallene ist die Hüterin eines uralten Schwertes – eines von 13 Heiligtümern, die geschaffen wurden, um die Menschheit vor Dämonen zu beschützen. Die sterbende Frau fleht Sarah an, das Schwert rasch zu seinem neuen Hüter zu bringen. Denn irgendjemand zieht eine Spur des Blutes durch ganz England, ermordet die Hüter und raubt alle Heiligtümer, um so die Pforten zur Hölle zu öffnen – und die ganze Welt ins Chaos zu stürzen ...

Xander Morus: Horror-Stories

Zwölf blutige, aufregende, verrückte und ungewöhnliche Horrorstories. Zombies, Ratten, Seemonster, Kannibalen und Gangster jagen und beißen sich durch die moderne Welt.

Der Band enthält:
Das Mädchen im Keller
Der blutige Köder
One Night Stand
Die Insel
Kinder des Kults
In der Tiefe des See
Die Pornodarstellerin
Der Rattenkopf
See der Zombies
Ernie
Der schwarze Ritter
Alternatives Ende in Los Angeles City

"Horror Stories" bei Amazon

Sabrina Främke: Todes-Schach

Das muss ein Albtraum sein, so hofft Jan zumindest…
Es ist eine Nacht voller Gewalt, Blut und Verbrechen, welche Jan fast an den Rand des Wahnsinns treiben wird. Er findet sich gemeinsam mit seinem besten Freund Micha in einem dunklen Raum wieder. Sie sind Teil eines Spiels um Leben und Tod geworden und müssen sich tatenlos eine Hinrichtung nach der anderen ansehen.
Während Jan versucht zu begreifen, warum die beiden Freunde sich in dieser Lage befinden, gerät sein Weltbild ins Wanken.
Darf man Gewalt mit Gegengewalt rächen?
Kann man manch einen Mord erklären und manche nicht?
Allerdings müsste seine Frage ganz anders lautet: Werden sie diese Nacht überhaupt gemeinsam überleben?

Michael Schmidt: Silbermond

Rock meets Horror!
Sie lieben laute Rockmusik? Sind Fan von Filmen wie „The Warriors“ oder „The Wanderers“? Und einem guten und harten Horrorroman nicht abgeneigt?

Silbermond bietet beides. Rock trifft auf Horror!

Drei Geschichten. Dreimal Silbermond. Dreimal nichts für schwache Nerven.

Eine Horror-Fantasy-Rock Oper die ihresgleichen sucht.
Enthölt die Geschichten:
Weststadt
Oststadt
Gipsy Queen

Montag, 22. April 2013

Frank Belknap Long: Das Grauen aus den Bergen

Man nennt ihn Chaugnar Faugn. Es scheint nur ein Götze zu sein, der in einem Museum von Manhattan ausgestellt wird. Doch dann erwacht die blutgierige Saat aus den Klüften zwischen den Sternen zum Leben ...

Frank Belknap Long (1903–1994) war ein enger Freund von H. P. Lovecraft. Als erster Autor fügte Long Elemente von Lovecrafts Cthulhu-Mythos in sein eigenes Werk ein. Er veröffentlichte im legendären Horrormagazin Weird Tales etwa genauso viele Erzählungen wie Lovecraft. 1975 erschienen Longs Erinnerungen Howard Phillips Lovecraft: Dreamer on the Night Side.
Der »römische Traum« in Das Grauen aus den Bergen (der erste Roman, der zum Cthulhu-Mythos geschrieben wurde) stammt wörtlich aus einem Brief von Lovecraft, in dem der Meister einen seiner Albträume schildert. In ›The Space-Eaters‹ treten die beiden Freunde sogar als Hauptfiguren auf.


Inhalt:
Das Grauen aus den Bergen                
Die Bedrohung aus dem Weltraum                  
Die Hunde des Tindalos                
Die Raumfresser                          
H. P. Lovecraft (Gedicht)                    
Nachwort von Joachim Körber

Links:

Gabriel Burns 36: Am Ende aller Tage

Larry Newman löste die Atemschutzmaske vom Gesicht. Er setzte den neuen Filter ein, klemmte den verkrusteten Verschluss zwischen die Zähne und drehte ihn langsam zurück in das Gewinde. Ohne Maske konnte ein menschlicher Organismus nicht länger als zwei Minuten bei Bewusstsein bleiben.

Ohne Bewusstsein war der Tod nur eine Frage kurzer Zeit ...

Drei Tage ... In weiter Ferne glühte ein riesiges, kuppelartiges Gebilde.
In fahlem Grün.

Der Widerstand sendete nicht länger. Die Störfelder waren zu stark geworden. Aschewolken wehten über das trostlose Land. Von der namenlosen Kleinstadt im Tal waren nur Ruinen übrig geblieben ...
zurück.

Links:

Dorian Hunter 21: Herbstwind

Eine Handyaufnahme zeigt, wie der schottische Beerdigungsunternehmer Howard Little während einer Trauerrede mit einer ihm fremden Stimme spricht. Ein Fall von Besessenheit? Dorian Hunter nimmt die Ermittlung auf – und stellt bald fest, dass er nicht der Einzige ist, den die Ereignisse auf den Plan gerufen haben …

Links:
Zaubermond Audio

Crossover mit John Sinclair, Folge 83: Ein Leben unter Toten

John Sinclair 83: Ein Leben unter Toten

Lady Sarah Goldwyn erhält einen Brief ihrer langjährigen Freundin Diane Coleman, in dem diese sie zum „Fest der Toten“ auf eine Seniorenresidenz nach Schottland einlädt. Ein geschmackloser Scherz? Oder doch ein versteckter Hilferuf ...? Noch bevor Lady Sarah zu- oder absagen kann, ist Diane Coleman tot – und John Sinclair und Sarah erleben auf ihrer Reise nach Schottland das Grauen ...

Links:
John Sinclair Hörspiele

Crossover mit Dorian Hunter, Folge 21: Herbstwind

Gruselkabinett 75: Mary Fortune – Weiß

Ein junger Arzt, der sich gerade in einem Vorort Londons niedergelassen hat, wird auf seinem Nachhauseritt auf ein gerade bezogenes, einsam gelegenes Landhaus aufmerksam. Es lässt ihn die Frage nicht mehr los, weshalb die neuen Besitzer sämtliche Fensterscheiben von innen weiß gestrichen haben...

Links:
"Weiß" bei Titania Medien

Gruselkabinett 74: Edith Nesbit – Die Macht der Dunkelheit

In einer ländlich gelegenen Kirche befinden sich die prunkvollen Grabstellen zweier grausamer und bösartiger Ritter. Die Einheimischen fürchten die mit lebensgroßen Marmorstatuen versehenen Sarkophage und meiden das Gotteshaus. Dies weckt die Neugier eines jungen Paars von außerhalb. Sie ahnen nicht, dass sie mit dem Feuer spielen ...

Links:
"Die Macht der Dunkelheit" bei Titania Medien

Donnerstag, 18. April 2013

CTHULHU LIBRIA Nr. 55

Die aktuelle Ausgabe hat etwas länger gebraucht, da wir einige Umstellungen vorgenommen haben, die in Zukunft für jede Nummer Anwendungen finden sollen. Wir hoffen, dass Euch CL dadurch noch mehr zusagen wird. CL 55 kann über LITERRA.INFO heruntergeladen werden.


Aus dem Vorwort
Am 20. März war Frühlingsanfang. Die Zeit also, in der die Gefühle höher schlagen und der Wille zur Vermehrung besonders stark wird, ist gekommen. Nicht etwas, dass irgendjemand behauptet, wir würden über so etwas menschlichem wie Gefühle verfügen. Doch immerhin erfreut sich Cthulhu Libria eines ständigen Wachstums. Und somit möchten wir zwei neue Mitglieder herzlich in unserer Reihe begrüßen: Julia Vogel und Markus Solty! Wir freuen uns sehr über das Mitwirken beider und hoffen, dass sie in unseren Fängen viele phantastische und unheimliche Stunden genießen können. In diesem Sinne: Herzlich willkommen, ihr beiden!
 
Ein weiterer Neuerung gibt es auch für den »Novitätenbericht« zu vermelden. Ab dieser Ausgabe wollen wir versuchen, Euch noch mehr Informationen über die jeweiligen Bücher zu bieten. Aus diesem Grund wird es zu einigen Titeln auch kurze Intervieweinschübe von Verlegern, Autoren, Übersetzern und so weiter geben.
 
Weiterhin wollen wir im »Rezicenter« eine ausgewogene Mischungan Besprechungstexten bieten, die bereits von unseren Rezensenten auf anderen Portalen wie LITERRA oder HORROR AND MORE zu finden sind, und exklusiven Texte. Für CL 55 ist uns diese Vorhaben geglückt und es finden sich Rezensionen von Elmar Huber, Markus Solty, Florian Hilleberg, Carmen Weinand, Thomas Hofmann und Eric Hantsch darin. Für das »Phantastische Allerlei« hat Axel Weiß tief in der Klamottenkiste gegraben und ein »historisches Dokument der Aufklärung« hervorgeholt. Sein Artikel Mit Blutegeln gegen Gespenster sollte man sich nicht entgehen lassen. Außerdem gibt es ein Interview mit dem deutschen Cyberpunk-König Frank Hebben zu seinem neuen Buch Das Lied der Grammophon-
bäume
, das kürzlich im Begedia Verlag erschienen ist.
»Aus dem vergessenen Bücherregal« derweil, hat Nina Horvath eine SF-Anthologie gezogen, die aus dem üblichen Genrerahmen fallen dürfte.
 
Abgerundet wird die Ausgabe mit zwei kurzen Graphic-Novels von Johann Peterka, der wieder den blasphemischen Pinsel geschwungen hat.

Mittwoch, 17. April 2013

Bentley Little - Haunted

Das neue Haus der Familie Perry scheint perfekt, mit Ausnahme des seltsamen Verhaltens der Nachbarn und des eigenartigen Geruchs aus der dunklen Ecke des Kellers. Leider hatte niemand die Familie gewarnt … jetzt ist es zu spät. Das Dunkle steigt bereits den Keller empor …

Links:
http://www.voodoo-press.com

BLITZ Frühjahrs-Newsletter

BLITZ Frühjahrs-Newsletter

Samstag, 13. April 2013

Hydra - Holzfällen und Niedermetzeln

Holzfällen und Niedermetzeln, das neue Prosabuch der HYDRA, ist die Geschichte einer Abschlachtung, die Geschichte eines „künstlerischen Abendessens“ im Hause des untoten Ehepaares Auersberger, in Wien, in der Gentzgasse. Der Ich-Erzähler, in dem diesmal noch mehr als sonst Fiktion und autobiografische Fakten verschmolzen sind, ein Schriftsteller, sitzt auf dem Ohrensessel und beobachtet eine Gesellschaft bürgerlicher Totenesser, die, Champagner und menschliches Blut trinkend, auf einen Schauspieler Bossgegner wartet, der versprochen hatte, nach der Aufführung der „Wildente“ gegen halb zwölf zu dieser leichengetränkten Schlachtbank zu kommen.
HYDRA, Holzfällen und Niedermetzeln, 128 Seiten, 10,7 x 17,7 cm, ISBN 978-3-9503508-1-4

Links:

Freitag, 12. April 2013

Gruselkabinett 73: Arthur Conan Doyle - Das Grauen im Blue-John-Stollen

Dr. James Hardcastle weilt zur Erholung von einer schweren Erkrankung auf der Farm der Allertons im ländlich-idyllischen Derbyshire. Als er dort von merkwürdigen Vorkommnissen in einem stillgelegten Bergwerk wispern hört, wird seine Neugier geweckt. Im Stollen wurde ehedem der nur in dieser Gegend vorkommende Fluorit ‚Blue John’ abgebaut, bis die Mine aus gutem Grund aufgegeben wurde...

Gruselkabinett 72: Robert Louis Stevenson - Markheim

Eigentlich hatte Markheim an jenem dunklen Dezembertag nur ein Weihnachtsgeschenk für seine Verlobte kaufen wollen, doch der unerwartete Blick in einen Spiegel im Laden des alten Antiquitätenhändlers ließ ihn mit ungeahnten Folgen seine dunkle Seite erkennen...

Donnerstag, 11. April 2013

Geister-Schocker 40: Totengeflüster

Malcolm Max stellt sich den Geistern und Dämonen seiner Vergangenheit sowohl im übertragenen als auch im buchstäblichen Sinn. Auf dem Schloss seiner Ahnen versucht er das Geheimnis jener Nacht zu lüften, in der seine Eltern Opfer der "Schwarzen Engel" wurden. Dadurch weckt er Geister der Vergangenheit, die er besser in ihren Gräbern hätte ruhen lassen sollen. In die Riege der ungebetenen Gäste dieser Nacht reihen sich neben mörderischen Spukgestalten, die ganz versessen auf den Tod unseres Helden sind, die vom selben Verlangen beseelten "Schwarzen Engel" und zu guter Letzt auch noch Malcolms von den Toten auferstandener Vater ein. Alles in allem sieht es nicht gut für den Agenten der " Custodes lucis" und seine Begleiterin Charisma aus, die am Ende dieser Nacht nicht mehr an seiner Seite weilen wird ...

Links:
www.Romantruhe.de

Donnerstag, 4. April 2013

M. Fernholz: eat...wer die Hungrigen weckt

Für eine vierköpfige Familie soll es per Wohnmobil nach Italien gehen, um dort ansässig zu werden. Während eines Zwischenstopps im Bayrischen Wald geht es nach einer Reifenpanne trotzdem nicht weiter, denn auch der Ersatzreifen weist einen Defekt auf. Und dann werden Jessica, Heiko und die beiden Kinder auch noch von einem Unwetter überrascht. Auch vier befreundete Jugendliche befinden sich hier im Wald, um ihre Zelte aufzuschlagen und den Abenteuerurlaub in vollen Zügen zu genießen. Doch die Neugier der jungen Leute entpuppt sich bald als eine ernste Gefahr, denn unwissend haben sie ein paar Hinterwäldler geweckt, die vor nichts zurückschrecken und ziemlich hungrig sind.

Daniel Daub: Apokalypse

Das globale Wirtschafts- und Finanzsystem ist kollabiert. Es herrschen Hungeraufstände und Chaos. Endzeit- und Verteilungskriege toben rund um den Globus und das Wetter nimmt immer extremere Formen an.
Der hellsichtig begabte Lukas, der mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter auf einem alten, baufälligen Einödhof haust, bemerkt in dieser Zeit eine weltweite Zunahme an paranormalen Aktivitäten. In dem stillgelegten Militärlager Ban-Saint-Jean im deutsch-französischen Grenzgebiet, welches bei der nahen Bevölkerung als Geisterstadt gilt, findet er eine erste Spur.
Unbeabsichtigt betritt er in einer weltvergessenen Benediktiner-Abtei einen hiatus, der ihn ins erdnahe Geisterreich führt, wo er mit verstörenden Zuständen konfrontiert wird. Dort trifft er den Wiener Antiquar und Weltenwanderer Viktor. Sie müssen erkennen, dass die chaotischen Verhältnisse in der manifesten Welt, ihre Ursache der Geisterwelt haben.
Wird es ihnen gemeinsam gelingen, die Welt vor dem Untergang zu retten?
 

Sven Müller (Hrsg.): Dunkle Seiten VI

Bereits zum sechsten Mal werden die Dunklen Seiten geöffnet. Fünfmal bereits schlug die Dunkelheit zu, um Gänsehaut, Angst, Terror und Tod zu verbreiten. Doch während sich einige schwächliche Würmer angstvoll unter ihren Decken verkriechen, betteln andere Kreaturen, die in der Dunkelheit und Finsternis ihr Heil suchen und sich dort verbergen, darum, um endlich aus den Gedanken ihrer Schöpfer durch das Portal der Dunklen Seiten entfesselt und auf die Menschheit losgelassen zu werden… 
Wir haben diesen Ruf aus den Tiefen der Dunklen Seiten erhört und bringen Ihnen, werte Leser und Freunde der Dunkelheit, diese mit einem weiteren Band erneut zu Ihnen. Der Wahnsinn treibt wieder sein Unwesen, während sich das Grauen verbreitet und der Tod meist nur einen Seitenumschlag entfernt lauert… 
In dieser Ausgabe finden Sie u.a. Geschichten von Marc Gore, Marc Hartkamp, Birgit Raule und Alexander Knörr, die bereits in vorhergehenden Ausgaben ihre dunklen Gedanken und Ausgeburten mit uns teilten. Es ist wieder an der Zeit sich der Dunkelheit und deren Kreaturen zu fügen, um die Dunklen Seiten zu öffnen…

Inhalt:
Marc Hartkamp: Trick or Treat
Birgit Raule: Die Séance
Marc Gore: Orgiastic – Nächte der blutigen Exzesse
Alexander Knörr: Der Rausch des Feenlandes
Manfred Schnitzler: Die blutende Wand
Daniel Möhle: Schwesterherz
Thomas Williams: Santas Dorf der Verdammten
Oliver Henzler: Das Ferkeltaxi
Melanie Vogltanz: Wicked Tale
S.R. Nikolay: Der Nebel
Sonja Jeziorowski: Der blutige Bräutigam

"Dunkle Seiten VI" beim Twilight Line Verlag

Dee Hunter: Böse Brut

Horrorgeschichten vom Feinsten:
INS DUNKLE: Jack will ein paar Sommertage mit seinen Studienfreunden verbringen – in einem Wald, der angeblich verflucht ist. Plötzlich verschwindet Jacks Tochter. Ein Albtraum beginnt …
KREATUREN: Es ist intelligent, bösartig und giert nach Blut: Was versteckt Ed im Hinterzimmer seiner Bar?
BLUTSCHOCK: Lynn hat einen abendlichen Geschäftstermin in einem Schlachthof. Sie ahnt nicht, welcher Horrortrip ihr bevorsteht …
 
Verstörend, beklemmend, blutig – jetzt lesen!

"Böse Brut" bei Amazon
Homepage von Dee Hunter

Patrick Loerchner: Nachtfischen am Waldsee

Herbert stand vor der verwitterten Holztür. Hinterrücks brummte und flackerte eine mit Mottenkadavern verseuchte Kellerleuchte. Er zog den rostigen Schlüssel aus seiner Lederhose, steckte ihn in das antike Schloss, drehte ihn knarzend und widerwillig zwei Mal nach Rechts. Der Riegel schob sich mühevoll vor. Seine Hand ergriff die Geweih verzierte Klinke, die Tür knarrte so laut, dass das Haus erschrak. Staub fiel vom Rahmen hinunter auf den aschgrauen, rissigen Betonboden.

Er betrat nun den Raum...

"Nachtfischen am Waldsee" bei epubli

Dave Nocturn: Armageddon, die Suche nach Eden, Band 7: Winter

Nachdem die Pilger die Hölle von Schwarmstein hinter sich gelassen haben, erreichen sie endlich die »Suite 12/26«, in der sie überwintern wollen. Doch der ehemalige Kommandobunker und letzte bekannte Rückzugsort der NATO, an dem die Pilger eine Chance sehen, die folgenden Monate zu überleben, ist bereits bewohnt. Den Menschen um Jörg und Sandra bleibt nichts anderes übrig, als sich mit den dort Lebenden zu verbünden, wenn sie überleben wollen.
Denn der Herbst ist bereits den ersten Boten der Kälte gewichen. Es wird …
… Winter

Mittwoch, 3. April 2013

Zaubermond Neuheiten im März


Das Haus Zamis - Band 33
Töte Dorian Hunter!

Michael M. Thurner
Nach jahrelangen Scharmützeln scheint endlich wieder Ruhe einzukehren: Michael Zamis und seine Familie festigen ihre Stellung als stärkste Familie in Wien, und auch Asmodi findet sich mit den Gegebenheiten offensichtlich ab. Allerdings fordert der Fürst der Finsternis noch einen ganz besonderen Vertrauensbeweis: Die Zamis sollen für ihn einen seiner missratenen Söhne töten. Dieser gilt als ausgesprochener Dämonenhasser. Man erwartet ihn in Kürze in Wien. Sein Name lautet Dorian Hunter ...

Dorian Hunter - Band 71
Das Schädelorakel

Catalina Corvo & Logan Dee
Um den Hexer Edwin Jong zu töten, muss Dorian Hunter dessen Herz finden. Doch dieses ist gut versteckt. Ein Schatz, den die neue Ratten-Jenny bewacht, ist die beste Spur des Dämonenkillers. Gibt es einen Zusammenhang zwischen seiner Suche in der Gegenwart und seinem früheren Leben als der Sklave Eno in der niederländischen Kolonie Demerara? Gleichzeitig zieht sich die Schlinge um Dorians Hals weiter zu. Noch immer seinerseits gejagt von Jong, abgeschnitten von allen Verbündeten, hat er nur die geheimnisvolle Salamanda Setis an seiner Seite - und deren Motive sind alles andere als klar.

Dan Shocker's Macabros - Band 11
Todesfluch der Aanss

Christian Montillon
Nicht einmal die Pflanzen wagten sich an diesen Ort. Bar jeden Lebens lag die Ödnis rings um das Siegel im kalten Sternenlicht. Überdeutlich wurde Thesos bewusst, dass er nicht hier sein sollte. Es war strengstens verboten, auch nur in die Nähe des großen Siegels zu kommen. Dennoch kauerte er mit seinen Freunden hinter den skeletthaften Resten eines Spiralbusches und lauschte der geisterhaften Stille ringsum. Am liebsten hätte sich Thesos von seinen Schwingen weit fort tragen lassen, aber dafür war es zu spät. Er hatte seinen Freunden gegenüber zu große Töne gespuckt. Er hatte behauptet, dass er es wagen würde, das Siegel zu betreten, das den größten Schrecken seiner Welt gefangen hielt: Ustur, den Unheimlichen ...

Prof. Zamorra - Band 45
Das Auge der Hölle

Christian Schwarz
Leider keine Inhaltsangabe verfügbar

Tony Ballard - Band 34
Das Gift der Amazone

A. F. Morland
Die Wunde, die der Knochenritter Akos Meszaros dem Ex-Dämon Mr. Silver in Budapest zugefügt hat, heilt nicht, und der geschrumpfte "Hüne", der jetzt um einen Kopf kleiner ist als Tony Ballard, scheint seine Silbermagie komplett verloren zu haben. Offenbar gibt es für den Freund und Kampfgefährten des Dämonenhassers nirgendwo Hilfe. Da erfährt Tony vom Gift der Amazone Rejaka, die in einer Dimension namens Arlevv lebt, und dessen tödliche Wirkung sich in jeder anderen Welt ins Gegenteil umkehrt und heilt ...

Links: