Freitag, 30. November 2012

Vincent Voss: Faulfleisch

Wegen der Kinder waren sie aufs Land gezogen. Hatten die Großstadt Hamburg gegen die Gemeinde Wakendorf II eingetauscht.
Doch das Landleben ist nicht ganz so beschaulich, wie Liam es sich vorgestellt hat. Erst trifft er bei einem Spaziergang auf einen nackten, gefesselten Mann, dann vermeint er hinter einer Fensterscheibe eine blutige Hand zu sehen.
Als Liam in der Alsterniederung einen blutigen Fund macht, überschlagen sich die Ereignisse.
Und die Pforten der Hölle öffnen sich ...

"Faulfleisch im Verlag Torsten Low

Oliver Susami: S3 - Spuk in der Bibliothek. Eine Annäherung an das Unheimliche

Anfang Februar 2008 erzählte mir eine Mitstudentin, ihr sei im Untergeschoss der Universitätsbibliothek, im Buchbereich S3, etwas Unheimliches passiert. Schon zuvor hatte ich von unerklärlichen Ereignissen in diesem Bereich gehört. Ich entschloss mich, eine Art „Untersuchung“ zu S3 zu machen. Ich wollte herausfinden, was es mit diesem Bereich auf sich hat. Zwischen Februar und April 2008 führte ich mehrere Interviews mit Studenten und Mitarbeitern der Bibliothek, sammelte Berichte unheimlicher, unerklärlicher Erlebnisse. Auch verbrachte ich selbst viele Abende alleine auf S3. Es herrscht eine unheimliche Atmosphäre da unten. Es ist dunkler als in anderen Bereichen der Bibliothek, mir kommt es auch kälter vor. Und gerade abends ist es sehr ruhig, stundenlang keine Geräusche. Als gebe es keine anderen Menschen mehr, als wäre man allein auf der Welt. Mitte April 2008 begann ich von S3 zu träumen. Unter dem Eindruck eines Albtraumes entschloss ich mich, keine Interviews mehr zu führen und keine Zeit mehr auf S3 zu verbringen. Ich wollte Abstand gewinnen. Doch die Sache ließ mich nicht los. Mittlerweile war ich mir sicher, dass dort unten etwas vor sich geht, etwas Übernatürliches. Es kann einfach nicht sein, dass alle, mit denen ich sprach, mich angelogen haben, dass sich alle nur Geschichten ausgedacht haben. Ich musste wissen, was es mit S3 auf sich hat. Ende April 2008 verbrachte ich drei Nächte im Untergeschoss der Bibliothek. Seit der dritten Nacht betrete ich S3 nicht mehr.
Erschienen als Taschenbuch bei Create Space Independent Publishing Platform

Isabell Schmitt-Egner: Unheimlich kurze Geschichten


"Unheimlich kurze Geschichten" enthält eine Sammlung von unheimlichen Kurzgeschichten, die zum Teil einzeln als Ebook erschienen sind. Hier sind sie zusammengefasst in Buchform zu haben. 
Dieses Buch enthält die Geschichten 
- Emily
- Kaserne
- Unter den Straßen Berlins
- Zeltlager
- Laarnacht
- Der Fang
Erschienen bei Create Space Independent Publishing.

Bella Moon: Tödliches Helloween

Halloween-Kurzgeschichten
- Egregor
In jeder Stadt in Deutschland geht das Grauen und die Angst an Halloween um. Ein uralter Fluch erhebt sich und nur Hexen können ihn aufhalten.
- Das Messer der Mambo
Ralph bekommt von seinen Eltern zu seinem Geburtstag an Halloween Geld geschenkt. Als er ein Messer in einem seltsamen Laden sieht, weiß er, dass er ein perfektes Geschenk gefunden hat. Doch ist es das wirklich?
- Augen
Die Schleier zwischen den Welten lüften sich an Halloween. So gerät der Dämon Gurz in die Menschenwelt und findet unerwartet die Liebe seines Lebens.
 Als Taschenbuch erschienen bei Crate Space Independent Publishing

Ben B. Black: Armageddon,die Suche nach Eden - Band 5: Herbst

In Bonn herrscht das absolute Chaos. Die Zombies dringen in die Stadt ein, die Sirenen singen und Gabriel genießt die Kakophonie aus Leid, Schmerz und Tod. Der Untergang ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Pilger sind voneinander getrennt, jeder kämpft um das nackte Überleben. Eine Flucht aus der sterbenden Stadt wäre möglich, doch wohin sollen sich die Überlebenden wenden?
Auf den Frühling, mit dem das Grauen über der Menschheit erwachte, folgte ein Sommer des Todes. Und jetzt, wo die die Pilger nach Eden in höchster Gefahr sind, ist der Winter schon nah, denn es ist ...

"Armageddon, die Suche nach Eden" beim Begedia Verlag

Norman Nekro: Froebius! - Im Bannkreis des Unheimlichen (Sammelband 1)

Dass die Logik eines kühlen Verstandes alleine den Kampf gegen Geister, Dämonen, Vampire und allem, was sonst noch die Nächte unsicher macht, nicht gewinnen kann, muss Professor Dr. Johann Jakob Fürchtegott Froebius immer wieder widerwillig zugeben. Denn der praktische Arzt aus der Nach-Napoleon-Ära um 1818 ist alles andere als ein passionierter „Geisterjäger“. Er sieht sich als kritischen Wissenschaftler, der nur das akzeptiert, was man mit Formeln berechnen und in Experimenten nachweisen kann. So passt es ganz und gar nicht in sein sorgfältig gepflegtes Weltbild, dass ihn der Bannkreis des Unheimlichen nicht mehr aus den Klauen lässt... 
Dieser Band enthält vier abgeschlossene Froebius!-Episoden:

Der Besudler auf der Schwelle

Hazel Greene ist nicht nur eine Nymphomanin, sie steht zudem auf die irrsinnigsten Fetische, die man sich nur vorstellen kann. Das verkompliziert ihr Leben schon mehr als genug. Doch als sie die attraktive (und hochschwangere) Lehrerin Sonia Heald auf einem Ausflug in die einsamen Wälder New Englands begleitet, wird sie in einen Strudel aus lüsternem Wahnsinn und sexueller Abartigkeit gerissen.
Warum brachte sich der Vorbesitzer der Waldhütte um? Was hat es mit den Andeutungen über den »leuchtenden Trapezoeder« auf sich? Ist para-dimensionaler Sex möglich? Hazel hat nie an Geister und Dämonen geglaubt – und schon gar nicht, dass sie es mal mit ihnen treiben wird …


Das Buch erscheint in einer einmaligen Auflage von 999 Stück, ohne ISBN und gelangt nicht den regulären Buchhandel, sonder ist nur über den Verlag beziehbar.

"Der Besudler auf der Schwelle" im Festa Verlag
Leseprobe zu "Der Besudler auf der Schwelle" 

Mittwoch, 28. November 2012

Tatjana Stöckler (Hg.) - Christobal J. Satànchia: Das Tagebuch des Herrn Satànchia

Welches Missgeschick auch immer passiert: Christobal J. Satanchia, Mitglied im "Verein Internationaler Makler-Mogule", versteht es, seinen Vorteil daraus zu ziehen. Als bester Mitarbeiter der "Asmodi & Beelza GmbH und Co KG Hamburg - London - Sao Paulo" bringt er problemlos Familie und Beruf unter einen Hut. Die Philosophie dieses Triumphes patriarchaler Lebensart versteht nur, wer Herrn Satanchias Werdegang von den Elendsvierteln Rio de Janeiros in die globale High Society kennt. Der Experte für übersinnliches Wohnen enthüllt das Geheimnis seines sensationellen Erfolges in diesem geheimen Tagebuch, das zufällig in den Besitz der Herausgeberin geriet. 
Aber Vorsicht: Das Buch ist nichts für schwache Nerven! Wer jedoch Vergnügen an der Anthologie "Spukhaus zu verkaufen" hatte, wird die Lesereise durch die bizarre Gedankenwelt des höllischen Immobilienmaklers lieben!

Michael J. Hallowfield: Für das Blut eines Erzvampirs (Soldaten Gottes - Milites Dei 1)

Kian Harding hatte eigentlich vor, das Leben als junger Historiker in seinem geerbten Cottage in Cornwall in vollen Zügen zu genießen. Als er eine Geheimbibliothek einer Gruppe von Vampirjägern, die sich Milites Dei - Soldaten Gottes -, nennen, in seinem Cottage entdeckt, ist es jedoch mit der Ruhe vorbei und das Schicksal zwingt ihn bald, sich einer gefährlichen Berufung und einem alten Familienfluch zu stellen. Welche düsteren Geheimnisse beinhalten die uralten Bücher seiner Bibliothek? Kann er dem geheimnisvollen Schotten trauen, der sich als sein Freund ausgibt? Was hat die schaurige Vision der walisischen Heiligen aus dem Mittelalter zu bedeuten? Seine Wege führen ihn an geheimnisumwobene Orte, vom malerischen Cornwall in das unheimliche Bodmin Moor, über düstere schottische Burgen bis hin zu einer fernen, verstörenden Welt. Seine erste Aufgabe zwingt ihn, einen Pakt mit einer vermeintlichen Feindin zu schließen, die nicht nur gefährlich, sondern auch äußerst anziehend auf ihn wirkt.

Als Taschenbuch erschienen bei Create Space Independent Publishing. 

Dienstag, 27. November 2012

phantastisch! 2012

Wie jedes Jahr erschienen dieses Jahr 4 Ausgaben des Magazins phantastisch!
Hier zur Übersicht.

Relevant für den Vincent Preis ist die Geschichte:
Martin Beckmann – Das Schattenherz (phantastisch!47)


Hier die Liste der Kurzgeschichten 2012

Marc Gore: Dunkle Seiten - The Terror-Compilation

Bei Marc Gore ist der Name Programm. Seine Kurzgeschichten sind wahrhaftige Auslebungen von Gore und Splatter, triefend vor Blut und voller Gewalt. Dennoch sind die subtilen und grauenerregenden Geschichten des Autoren voller Spannung und Unterhaltung, die sich kurzweilig lesen und erlesen lassen. Von einem Teil der Leserschaft werden seine Splatterstories glühend verehrt, der andere Teil der Leserschaft würde ihn wohl am liebsten seines Schreibwerkzeugs beraubt in einer isolierten Gummizelle sehen. Verehrung oder Verachtung - Dazwischen gibt es nichts! Ein Autor, dessen ganze Werke voll sind von gefräßigen Monstern, hammerschwingenden Killern, sadistischen sexuellen Ausschweifungen und endlos zelebrierten Geschmacklosigkeiten, ist nun mal nicht jedermanns Sache. Wo andere Autoren dezent zurückweichen, fängt Marc Gore erst an und will nur noch Blut (Gore) sehen. Blutrünstigste Schocks und rabiate Darstellungen von Gewalt und Sex stehen bei den Goreschen Machwerken höher im Kurs als großartige Personen- und Landschaftsbeschreibungen oder gar sorgfältige Charakterzeichnungen seiner Protagonisten.

In diesem Band finden Sie folgende Geschichten des Autoren:

MONSTER SQUAD
PSYCHO ROUTE 66
TERROR OF ALABAMA
CREATURE IN THE CELLAR
THE BUTTERFLY LADIES
ALIEN CARNAGE



Montag, 26. November 2012

André Wegmann: Blutwahn - Der Schrecken am See

Ein junges Pärchen macht Urlaub im idyllischen Allgäu. Dort, wo die Kühe auf grünen Almen grasen und sich die Natur mit prächtigen Gipfeln und kristallklaren Gewässern von ihrer schönsten Seite zeigt, mieten sie ein Ferienhaus am Alatsee. Doch der malerische Gebirgssee hat eine Schattenseite. Das Gewässer wird auch "blutender See" genannt, denn an manchen Tagen schimmert die Wasseroberfläche rötlich, aufgrund einer seltenen Purpur-Schwefelbakterienschicht in 15 Metern Tiefe. Bei den Einheimischen gilt der See als verrufener Ort. Immer wieder verschwanden Menschen in der Nähe, Ungeheuer sollen in seinen Tiefen hausen, angeblich ertönen nachts oft Hilfeschreie von den Ufern, und auf dem Grund soll sich ein Goldschatz aus der Nazizeit befinden. Die Odyssee des Grauens, der sich das junge Paar schnell ausgesetzt sieht, lässt die Mythen und Sagen allerdings wie harmlose Kindermärchen erscheinen. 

Ein junges Paar beim Urlaub im idyllischen Allgäu. Ein malerischer Gebirgssee mit einem dunklen Geheimnis. Eine Odyssee des Grauens, die den Leser mitzieht in einen Sog aus Horror, Sex und Gewalt. 

Als Bonus enthält dieses Buch den Top 2- Horror-Bestseller, die Novelle "Sonne des Grauens".

Als Taschenbuch erschienen bei Create Space Independent Publishing.

Benjamin Faerber: Totenglocke

Eigentlich ist Joshua Rider nur auf der Suche nach einer spektakulären Story, als er nach Glendale, einem verschlafenen Nest im Mittleren Westen der USA, kommt. Jedes Jahr im Oktober scheinen hier Menschen auf unerklärliche Weise zu verschwinden.
Als er aber den unheimlichen Ereignissen langsam auf dieSpur kommt, beginnt für ihn ein Albtraum, wie er ihn sich schlimmer nie hätte vorstellen können.

Erschienen als Ebook und Taschenbuch bei elibresca

Frank Schorr: Acht Stockwerke (Du kannst wählen...)

Der ehemalige Hausmeister eines leer stehenden Studentenwohnheims sucht und findet Studenten für ein angebliches Testessen und sperrt sie in einem Raum des Gebäudes im siebten Obergeschoss ein. Der Hausmeister spielt ein Spiel mit ihnen ... wer wird überleben? 

Eine kurze Version des Textes kam beim Ideenwettbewerb Schreib um dein Leben der Rat Pack Filmproduktion unter die ersten 100 von über 1000 Beiträgen! 

Ein harter Thriller, der wie ein Film wirkt.

104 grosszügig formatierte und gut lesbare Seiten (12-Punkt-Schrift) im Gruselformat 5,5 Inch x 8,5 Inch. Entspricht circa 50 Normseiten. Deutsche Sprache. Auch als E-Book erhältlich. Eine vollständige Geschichte. 2. leicht korr. Aufl.

Erschienen als Taschenbuch bei Create Space Independent Publishing 

Samstag, 24. November 2012

Andreas Ackermann: Nachtmarkt Voodoo

„Es war einmal, in einer träumenden Stadt, halb so alt wie die Zeit selbst. Noch immer überragte das Schloss dunkel und unheilvoll die verfallenen Häuser und labyrinthischen Gassen der Altstadt, in denen seit jeher Vorsehung und Chaos zusammentrafen. Immer wieder verschwanden hier Anwohner und Touristen, ohne Spuren zu hinterlassen, was der Nähe der Katakomben und ihren grauenhaften Bewohnern zugeschrieben wurde.
    Der fiebrige Rhythmus ferner Voodoo-Trommeln beherrschte die Dunkelheit. Wir rannten durch den Irrgarten des Nachtmarktes, verfolgt von vermummten Luciferi. Die Mitglieder des Hellfire Clubs waren für die Grausamkeit berüchtigt, mit der sie verstümmelten und mordeten. Hinter den Schießscharten der verrammelten Läden drängten sich die Schaulustigen. Jene, denen es nicht gelungen war, sich in einem der Gebäude in Sicherheit zu bringen, verfolgten die Blutjagd aus nächster Nähe. Im Takt der Trommeln schlugen sie mit ihren Klingen gegen Holz und Metall. (…)“

Aus "Nachtmarkt Voodoo" von Andreas Ackermann

In der Goblin Press erscheint dieser Titel als zweibändige Ausgabe im Schuber zu einem Preis von 22,00 plus 2,20 € Porto. Die Bände können jedoch auch einzeln geordert werden zu 12,00 € plus 2,20 € Porto. Die Bücher werden in Manufakturarbeit hergestellt und als Englische Broschur gebunden

Bestellung an: joerg@the-house-of-usher.de

Freitag, 23. November 2012

Ein Interview mit Michael Tillmann

...führte die Loge. Lest hier seine Antworten.

Graham Masterton: Irre Seelen

Die alte aufgegebene Irrenanstalt im Wald ist nicht verlassen. Oh nein. In den Wänden wimmelt es vor ... vor Wahnsinn?
Jack Reed stößt im Wald von Wisconsin auf ein verlassenes Gebäude, das einst eine bekannte Heilanstalt war. Vor fast 60 Jahren wurde sie aus düsteren Gründen aufgegeben.
Jack will das alte Haus sanieren, um dort ein Ferienhotel zu eröffnen. Doch es beherbergt gefährliche Geheimnisse: 135 geisteskranke Patienten verschwanden mithilfe von Druiden-Magie »in die Wände« – und dort leben sie noch immer.
Nun hält sie nichts mehr auf ... Angeführt von dem bösartigen Quintus kidnappen sie Jacks kleinen Sohn und fordern die Rückkehr des Priesters, der sie damals einfing ...

Links:

Donnerstag, 22. November 2012

Michael Slade: Der Kopfjäger (2012)

Der Kopfjäger - Der 1. SPECIAL X Thriller

In Vancouver werden mehrere Frauen brutal ermordet. Die Opfer waren offenbar sehr schön, aber ganz sicher ist das nicht – ihnen fehlen nämlich die Köpfe.
Superintendent Robert DeClercq und seine Kollegen kommen mit ihren Ermittlungen nicht weit. Verfolgt der Mörder einen Plan? Oder treibt ihn unkontrollierte sexuelle Perversion an? Spielt Kannibalismus eine Rolle?
Erst als DeClercq auf einen alten Fluch der kanadischen Indianer stößt und herausfindet, dass Verbindungen zum Voodoo-Kult in New Orleans bestehen, offenbart sich eine entsetzliche und irre Erklärung ...  

Der Kopfjäger erschien auf Deutsch bereits 1989 unter dem Titel Kopflos. Bei Festa wurde er neu übersetzt und auf Wunsch des Autors die ursprüngliche Kapitelgliederung übernommen.

Michael Slade schreibt brutale, durchdachte Thriller. Er lässt den Leser bis zur letzten Seite fiebern, wer die grausamen Taten wirklich begangen hat ... Die Ermittler arbeiten in der Special-External-Abteilung bei der Royal Canadian Mounted Police  (RCMP), den Mounties mit ihren traditionellen roten Uniformen.

Links:

Mittwoch, 21. November 2012

Meister der Angst 2: Der seltsame Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Hörspiel nach Robert Louis Stevenson

London, 1888: Der ehrgeizige Dr. Jekyll experimentiert mit verbotenen Substanzen und verwandelt sich in die bösartige Ausgabe seiner selbst: Mr. Hyde. Plötzlich wird London von bestialischen Mordfällen heimgesucht ...

Neubearbeitung des Stoffes, die den Weg Hydes mit den Ripper-Morden kreuzen lässt.

Inszeniert von Andreas Fröhlich, Frank Glaubrecht, Peter Weis, Wolf Frass, Klaus Dittmann, Patrick Bach u.a

Links:
"Dr. Jekyll und Mr. Hyde" bei Random House

Meister der Angst 1: Jack the Ripper

Hörspiel nach Motiven der „königlichen Verschwörung”
London, 1888: Nachdem Inspector Abberline sich dem Elend des verhassten East-Ends bereits entkommen sah, ziehen ihn grausame Ritualmorde wieder dorthin zurück: Die Spuren führen bis ins Königshaus …

Neubearbeitung, die den Ripper-Fall akribisch aufarbeitet und mit einem spannenden Verschwörungsplot versieht.

Inszeniert von Frank Glaubrecht, Helmut Krauss, Gordon Piedesack, Katja Brügger, Kerstin Draeger, Annelie Krügel u.a. 

Links:
"Jack the Ripper" bei Random House

Dienstag, 20. November 2012

Kathleen Weise: Von Frauen und Insekten (ebook)

Von Frauen und InsektenPhantastik aus weiblicher Sicht – sexy, melancholisch, humorvoll und märchenhaft.

Sechs phantastische Kurzgeschichten.

Auf der Suche nach einem Kind muss sich die Polizistin ihrer Vergangenheit und einer besonderen Kreatur stellen ...

Die Herrin der Krähen macht Marie ein Angebot ...

Anna begegnet einem alten Mythos ...

Eine Nachtschicht an der Tankstelle wird für Ines zur Bewährungsprobe ...

Eine Tänzerin wird auf das Land geschickt ...

Das Mädchen erfährt, was hinter dem Winter liegt ...



» ›Statistiken zeigen, dass es in der Welt mehr Frauen gibt als irgendetwas anderes – außer Insekten. ‹ Johnny wusste, was er meinte, als er diesen Satz zu Gilda sagte – ich seh das genauso. Frauen sind was Furchteinflößendes, besonders wenn sie in Gruppen auftreten, oder um im Bild zu bleiben: wie ein Schwarm Insekten über einen Ort herfallen. «

Ungefähr 70 Taschenbuchseiten. 



Wayne A. Sallee - Der Erlöser von Chicago

"Chicago und seine verkommenen Bürger sind nirgendwo kaputter beschrieben worden. Ich habe noch kein Buch mit einem so breiten und schillernden Aufgebot des Grotesken gesehen." (Ed Bryant in Locus)

"Wayne Allen Sallee verfasst Geschichten mit Hammer und Meißel; er wetzt Scharten in Ihre Seele und lässt Nerven Funken sprühen." (Joe R. Lansdale)

"Ein klassischer Wayne Allen Sallee verquickt Handfestes mit Surrealem und Einfühlsamkeit mit Paranoia. Nach einem Trip in diese etwas andere Wayne's World erkennt man, was seine treuen Leser schon seit Jahren wissen: Als Horrorautor sucht er seinesgleichen, denn sein Schaffen geht nicht nur unter die Haut, sondern bleibt auch dort." (Brian Hodge (Autor von Mad Dogs, Wild Horse und Nightlife))


"Sallee verfasst Literatur zur Selbsthilfe für eine verlorene Generation, die niemals einen amerikanischen Traum erleben wird." (Mike G. Ward)

"Sallee ist kein Klon von King oder Barker, Jason oder Freddie, sondern ein Unikat. Er geht dahin, wo es wehtut, statt auf Nummer sicher. Vorhersehbaren Horror wird man von ihm nicht lesen, und er legt einen verdrehten, subtilen Humor an den Tag, gewissermaßen wie Jack the Ripper mit einer roten Nase." (Karl Edward Wagner)


"Definitiv knüppelharte Kost!" (The Dayton Voice)

"Sallees Spezialität ist der Schrecken, wie er uns auf der Straße ereilen kann." (Paul Sammon) 

Links:

Sonntag, 18. November 2012

Das Gesicht des Vincent Preis 2012

Urkunde aus der Feder von Björn Ian Craig
Der Vincent Preis 2012 wirft seine Schatten voraus. Es kann gewählt werden, wenn auch einige der Werke, die zur Wahl stehen, in den nächsten sechs Wochen erst erscheinen werden.

Hier schon mal das neue Gesicht des Vincent Preis. Björn Ian Craig ist der Künstler und wie ich finde, die Urkunde ist sehr gelungen.

An dieser Stelle nochmal Dank an Sven Kössler, dessen Urkunde das Gesicht des Vincent Preis in den ersten 5 Jahren war.

Samstag, 17. November 2012

Klaus-Peter Walter: Sherlock Holmes und der Werwolf

Wir schreiben das Jahr 1897.
Dr. Watson liest mit Begeisterung den gerade erschienenen Roman Dracula von Bram Stocker.
Als wenig später in London eine blutleere Leiche gefunden wird, glaubt Watson an Vampire. Und dann begegnet ihm im Londoner Nebel ein Werwolf ...
Gemeinsam mit Sherlock Holmes, dem messerscharf deduzierenden Meisterdetektiv aus der Baker Street, begibt sich Watson auf eine phantastische Irrfahrt.

Links:
Blitz Verlag

Ronald M. Hahn: Sherlock Holmes und die geheimnisvolle Wand

1880, Dunwich, Massachusetts

Der junge Sherlock Holmes besucht seinen ehemaligen Studienfreund Basil Bishop.
Im Landhaus der Bishops tauchen am ersten gemeinsamen Abend höchst merkwürdige Gäste auf, die schier unglaubliche Ereignisse hervorrufen.
Der zukünftige Meisterdetektiv gerät unversehens in seinem ersten Fall, der absolut unlösbar scheint.

Links:
Blitz Verlag

David Grashoff & Pascal Kamp (Hrsg): Hunger

Dieser Titel erscheint in Zusammenarbeit mit den SCRATCH Verlag, wo der er mit der ISB-Nummer 978-3-940928-11-5 zu ordern.

Sie kennen keine Gefühle, keine Gnade, keine Hoffnung – nur Gier!
Wenn die lebenden Toten wieder auf Erden wandeln, zeigt sich das wahre Gesicht der Menschheit.
Zweiundzwanzig Zombie-Geschichten von namhaften und kommenden Autoren der deutschen Phantastik. Mal blutig, mal beklemmend oder auch humorvoll, aber immer spannend bis zum letzten Stück Menschenfleisch.

Die Autoren:
Boris Koch, Manfred Lill, Tobias Bachmann, André Wiesler, Andreas Gruber, Christoph Marzi,
Markus K. Korb, David Grashoff, Torsten Sträter, Fabian Mauruschat, Michael Siefener, Michael Tillmann, Christian von Aster, Lena Falkenhagen, Torsten Scheib, Nina Horvath, Michael Schmidt, Wolfgang Hohlbein, Falko Löffler, Markus Heitz, Thomas Plischke.

Links:
Blitz Verlag
Leseprobe aus "Hunger"

Freitag, 16. November 2012

Michael Berminé: Das Lächeln der Hölle

Das Grauen lauert überall, sei es in einem Lächeln, in tiefster Finsternis oder in Insektengestalt.
Mehr soll nicht verraten werden ...
Drei Horrorgeschichten der etwas anderen Art.

Michael Berminé schreibt Erzählungen in den Genres Horror und Fantasy (und manchmal Space Opera).
Dabei ist von Kurzgeschichten über Novellen bis hin zu Romanen alles vertreten. Die Bandbreite der Geschichten reicht von klassisch bis experimentell.
Spannung, Humor (zuweilen grimmig bis pechschwarz), Abwechslungsreichtum und ein guter Schuss Erotik sind typisch für seinen Stil.
Unter dem Pseudonym 'Lord Vulthar' erschien sein Debüt 'Blut für Zorphollus und andere phantastische Geschichten'.

Links:
"Das Lächeln der Hölle" bei BOD

Sean Beckz: Verfault

"Wer Beckz Kurzgeschichten kennt, weiß dass er kein Happy End erwarten kann" Kölner Stadt-Anzeiger 5 Geschichten, die schockieren! Tauchen Sie ein in eine Welt menschlicher Abgründe, des Leids und des Horrors. Auszug aus Gartenarbeit: "Wir sprachen über Dies und Das, aber die meiste Zeit versuchte ich zu schweigen. Ich hasste Smalltalk und wollte mich einfach nur dieser herrlichen Suppe widmen. Sie war hervorragend. Die Seezunge zerging auf der Zunge und die Barbe leistete gesunden, aber keinen zähen Widerstand. Die geheime Zutat fiel kaum auf, so zerkocht war sie, aber ich konnte sie dennoch ihrem Ursprung zuordnen. Clara und Bob schlürften die Suppe in sich hinein, ohne ihren Wert angemessen zu schätzen. Sie plapperten über die letzten Football-Resultate ebenso wie die neuesten Kinofilme und merkten gar nicht, dass mich dies alles nicht die Spur interessierte. Ich verabscheute dieses oberflächliche Verhalten so, wie ich diese oberflächliche Menschen verabscheute. Nun waren etwa 30 Minuten vergangen und da es langsam Zeit für meine Überraschungen wurde, ergriff ich das Wort: “Bob, Clara. Ich finde es toll, dass Ihr hier seid und besonders toll finde ich, dass Ihr danach nie mehr hier sein werdet! Darauf trinke ich!”

Links:
Blog von Sean Beckz/Christian Schmidt
"Verfault" bei Amazon

Dienstag, 13. November 2012

Xander Morus / Isabell Schmitt-Egner: Sommer, Sonne & Tod

Vier gruselige Geschichten aus der Horrorschmiede.
Inseln, Flüche und Kreaturen ...

Xander Morus:
Der perfekte Köder
Alle lieben Sandy Meier

Isabell Schmitt-Egner:
Inselwesen
Das Baag

erschienen bei Create Space Independent Publishing

Gabriele Dolz: Der schwarze Komet

Der schwarze Komet sendet Strahlen zur Erde aus, die sämtliche Tiere ausflippen lassen. Sie versuchen jetzt mit allen Mitteln die Menschen zu töten. Charly und sein Nachbar versuchen alles, um zu Überleben. Als die Temperaturen auch noch verrückt spielen, wird das immer schwerer. jetzt brauchen sie nicht nur Lebensmittel, sondern auch noch Heizmaterial. Dazu müssen sie ihre ziemlich sicheren Häuser immer wieder verlassen. Doch draußen warten die Tiere, die immer schlauer werden. Sie schaffen es auch, immer wieder in die Häuser zu kommen. So wird es von Tag zu Tag immer Gefährlicher für die Menschen überhaupt zu Überleben ! ! !

Gabriele Dolz: Wilde Hunde

Durch verseuchtes Futter werden alle Hunde total aggressiv und greifen überall die Menschen an. Mark hatte alles in der Fabrik mitbekommen, die das Futter herstellt und versucht jetzt die Leute zu warnen, aber keiner glaubt ihm. Selbst das Gesundheitsamt ist bestochen und auch die Leute von der Fabrik wollen ihn jetzt mit allen Mitteln zum Schweigen bringen. Doch Mark versucht es immer weiter. Als das nicht klappt, versucht er nur noch zu Überleben, aber das ist nicht einfach. Er muss immer wieder das Haus verlassen und nicht nur die Hunde warten.

"Wilde Hunde" bei epubli
Leseprobe

Montag, 12. November 2012

Adam Roberts: Scrooge - Ein Zombie-Weihnachtsmärchen

Was? Sie glauben diese Geschichte schon mal gehört zu haben? Nein, das hier ist nicht Charles Dickens' Weihnachtsmärchen ... Zumindest nicht so, wie man es kennt. Denn Marley blieb nicht tot, er stand nach drei Minuten wieder auf und ging Scrooge besuchen. Getrieben von einem Heißhunger auf etwas jenseits von Zuckerguss und Lebkuchen.
Adam Roberts verwandelt den schönsten Tag des Jahres in ein Fest des Blutrauschs! Mit wahrhaft lebenshungrigen Figuren und geschmackvollen Illustrationen ist dieses Buch ein Muss für jeden Weihnachtsfan ...
 

Dean Koontz: Das Nachthaus

Ein wunderschöner Ort – zum Sterben
Gewalttaten, Mord und Wahnsinn prägen die Geschichte des Pendleton, eines prächtigen Wohnhauses auf Shadow Hill. Doch seit mehreren Jahrzehnten schon leben die Bewohner der Luxusappartements in Frieden. Bis eines Tages die alten Schatten wieder aufziehen und namenloses Grauen künden.

"Das Nachthaus" bei Heyne 

Jack Kilborn, Blake Crouch: Serial

Wenn Sie schwache Nerven haben ...
... dann sollten Sie jetzt besser nicht weiterlesen, denn die beiden Großmeister des Horrors haben sich zusammengetan und ihre gefährlichsten Psychopathen aufeinander losgelassen. Jack Kilborn und Blake Crouch erzählen, was passiert, wenn sich durchgeknallte Massenmörder begegnen und versuchen, sich gegenseitig umzubringen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit von zwei der erfolgreichsten Horrorautoren der USA ist ein nervenaufreibendes, blutiges Spektakel, das einem beim Lesen das Blut in den Adern gefrieren lässt!

"Serial" bei Heyne
Leseprobe 

Z. A. Recht: Aufstieg der Toten


Die Apokalypse ist nicht aufzuhalten
In drei Monaten kann sich verdammt viel ändern: Kriege werden entschieden, Regierungen werden abgesetzt … oder die Menschheit wird ausgelöscht! Zumindest fast: Ein unberechenbares Supervirus hat die Weltbevölkerung in Rekordgeschwindigkeit dahingerafft, nur um sie kurz darauf als lebende Tote wiederauferstehen zu lassen. Die wenigen Überlebenden halten sich versteckt, und nur die Gerüchte über ein möglicherweise wirksames Medikament spenden den Menschen Hoffnung. Doch zwischen den letzten Menschen auf Erden und dem rettenden Wirkstoff stehen Milliarden seelenlose Kreaturen, die Jagd auf die Lebenden machen …

"Aufstieg der Toten" bei Heyne
Leseprobe

Samstag, 10. November 2012

Martin Witzgall & Felix Woitkowski (Hrsg.): Masken

... unter diesem Motto fand die Storyolympiade 2011/2012 statt. 25 Beiträge wurden aus der vorangegangen Ausschreibung ermittelten nun sind nun in diesem Band enthalten.
Als Herausgeber zeichnen sich Martin Witzgall und Felix Woitkowski verantwortlich, das Cover wurde von Ernst Wurdack besorgt under Verwendung eines Bildes von Igor Molgun/Shutterstock.
Bestellungen sind zu richten an simone.edelberg@die-phantasten.de.

Inhalt
»Unsere Gesichter sind Masken, die uns die Natur verlieh, damit wir unseren Charakter dahinter verbergen.«
Oscar Wilde

Irgendwann trägt jeder eine Maske. Aber manche vergessen darunter ihre Menschlichkeit. Sie stehlen, schänden, morden. Wieder andere erfahren erst unter ihrer Larve, was Freiheit bedeutet, können nur verkleidet lachen, denken, atmen. Die Gründe, eine Maske zu tragen, sind so vielfältig wie die Masken selbst. Nur eines ist gewiss: Niemand maskiert sich ohne Grund.

Die 25 Siegergeschichten der Storyolympiade 2011/2012 spüren den verschiedensten Masken, ihren Trägern und Geheimnissen nach. Auf phantastischen Pfaden blicken sie hinter den schillernden Schein aus Täuschung und Notwendigkeit.
Trau dich hinein in unseren Maskenball!

"Masken" bei Die Phantasten e.V.

Freitag, 9. November 2012

Stefan Papp - Der Narr

Mit Der Narr legt der in Wien lebende Autor Stefan Papp sein Debüt vor: Einen Roman in dem es gleichsam kriminell und mysteriös zugeht.

Inhalt
Fremdes Blut am T-Shirt, eine nackte Frauenleiche, die Erinnerung aber wie ausradiert: Der Student Sam ist gezwungen, die wahren Geschehnisse einer durchzechten Nacht zu rekonstruieren. Alles deutet auf einen Ritualmord hin. Doch waren es wirklich schwarze Magie oder antike, heidnische Kulte, die zum Tod der jungen Besucherin führten? Um den Fall zu lösen, muss Sam sich mit den dunkelsten Seiten seiner Seele konfrontieren.
Die Suche nach der Wahrheit wird zu einem Wettrennen zwischen Sam, dem verschrobenen Chefinspektor Remmel und einem skrupellosen Auftragsmörder, der nur eines im Sinn hat: Den Tod des Mordopfers zu vergelten.

"Der Narr" im Luzifer Verlag
Lesprobe 

Clark Ashton Smith: Die Grabgewölbe von Yoh-Vombis

Clark Ashton Smith (1893-1961) ist H. P. Lovecrafts vergessener literarischer Gefährte aus den Tagen des Weird Tales Magazine. Seine Dark Fantasy ist von halluzinatorischer Intensität. Viele Fans halten C. A. Smiths Werk sogar für bedeutsamer als das von H. P. Lovecraft.

Im Festa Verlag erscheinen Die gesammelten Erzählungen von Clark Ashton Smith in sechs Bänden (je etwa 416 Seiten). Geordnet nach Zyklen, jeder Zyklus mit einer Einführung des amerikanischen Fantastikexperten Will Murray. Dazu weitere Texte über Smiths Leben und Werk. Circa 120 Geschichten in neuer Übersetzung – von den ersten Schreibanfängen 1910 bis zur letzten zu Lebzeiten veröffentlichten Story 1958. Mehr als 60 deutsche Erstveröffentlichungen.


Inhalt Band 2:
Die unentdeckte Insel
Das Ungeheuer aus der Prophezeiung
Der Brief aus Mohaun Los
Das Gorgonenhaupt               
Die Epiphanie des Todes       
Eine nekromantische Geschichte
Die Unsterblichen des Merkur
Ein Leichnam zuviel
Die namenlose Ausgeburt
Die Knospen des Grabes

Will Murray: Der Mars-Zyklus von Clark Ashton Smith
Die Grabgewölbe von Yoh-Vombis
Der Herrscher der Tiefe
Vulthoom

E. Hoffman Price: Erinnerungen an Klarkash-Ton
Scott Connors und Ron Hilgers: Anmerkungen zu den Erzählungen

Links:

F. Paul Wilson: Der Erbe

Der 10. Handyman Jack Thriller.

Es fängt ganz harmlos an: Ein Mann, der sich Timmy nennt, bittet Jack um Hilfe. Seine 14-jährige Nichte wird seit diesem Morgen vermisst. Die Polizei sagt, dass es noch zu früh ist, um sich zu sorgen, aber Timmy weiß, dass etwas Schlimmes geschehen ist.
Jack übernimmt den Fall. Das löst eine Kette von Ereignissen aus, die sich bald als ein wahrer Albtraum offenbaren: Jack wurde von einer übernatürlichen Kraft auserwählt, um gegen eine zweite zu kämpfen. Diese Kräfte sind weder gut noch böse, sie existieren einfach. Menschen sind für sie nur so etwas wie Mücken und es kümmert sie nicht, dass mehr und mehr von ihnen sterben ...
Jack erlebt die dunkelsten Tage seines Lebens.  

Links:

Mittwoch, 7. November 2012

Michael Schmidt - Zwielicht Classic 2 (ebook)

Zwielicht Classic 2

Zwielicht ist das deutsche Horrormagazin mit Kurzgeschichten und Artikel.
Jedes Jahr erscheinen über 200 Horrorkurzgeschichten. Zumeist leider nur in kleinen Auflagen.


Zwielicht Classic hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen mit den Jahren umfangreichen Schatz an unterhaltsamer, gruseliger und spannender Literatur nach und nach zu heben und in Form einer zweimonatlichen ebook Reihe einem interessierten Publikum zur Verfügung zu stellen. Dabei liegt der Schwerpunkt durchaus bei aktuellen Geschichten, die in den letzten Jahren erschienen sind.

Abgerundet werden die einzelnen Ausgaben mit Artikel und Interviews aus dem Bereich Horror und Unheimliche Literatur, wobei der Schwerpunkt von Zwielicht Classic allerdings bei den Geschichten liegen soll.

Über Feedback freuen wir uns. Senden Sie einfach eine E-Mail an zwielicht@defms.de.
Zwielicht Classic 1 debütierte im September. Die Classic Reihe erscheint zweimonatlich.

100.000 Seitenaufrufe!

Der Vincent Preis Blog bedankt sich bei allen Anhängern und Lesern für die langjährige Treue! Auf die nächsten 100.000!

Dienstag, 6. November 2012

Christopher Golden (Hg.): Medusas Rache - Hellboy-Storys 1

Herausgegeben von Christopher Golden

Illustriert von Mike Mignola

1994 erblickte Hellboy zum ersten Mal das Licht einer Comicseite und entwickelte sich in den nächsten Jahren zu einem phänomenalen Erfolg, der 2004 und 2008 mit den Kinofilmen von Starregisseur Guillermo del Toro seinen vorläufigen Höhepunkt erreichte. Im Dezember 1999 wiederum erschien der erste von inzwischen drei Sammelbänden mit Hellboy-Geschichten, die bisher nur auf Englisch erhältlich sind. Dem wollen wir nun abhelfen, denn ob im Comic, auf der Leinwand oder in Form des gedruckten Wortes − niemand erlebt so faszinierende, so unheimliche, so abgefahrene Abenteuer wie Hellboy!

Einige der besten Phantastik-Autoren der angloamerikanischen Szene haben zur Feder gegriffen, um dem roten Riesen die Ehre zu erweisen. Jede Erzählung ist mit einer ganzseitigen Illustration von Hellboy-Schöpfer Mike Mignola versehen − ein Augenschmaus für Kenner und ein Muss für jeden Sammler.


Mike Mignola, »Einleitung«
Grahan Wilson, »Cartoon«
Yvonne Navarro, »Medusas Rache
Stephen R. Bissette, »Puzzle«
Philip Nutman, »Eine Mutter weint um Mitternacht«
Greg Rucka, »Versicherungen«
Nancy Holder, »Folie à Deux«
Craig Shaw Gardner, »Dämonenpolitik«
Nancy A. Collins, »Ein grimmiges Märchen«
Rick Hautala & Jim Connolly, »Die Vogelscheuche«
Chet Williamson, »Wo ihr Feuer nicht erlischt«
Max Allan Collins, »Ich bekam Bigfoots Baby«
Christopher Golden & Mike Mignola, »Der Nuckelavee«
Matthew J. Costello, »Eine Nacht am Strand«
Poppy Z. Brite, »Brenn, Baby, brenn«
Brian Hodge, »Weit reichte sein Ruhm«

"Hellboy-Storys 1" bei Golkonda

Jeff Strand: Benjamins Parasit

Zu jedem Zeitpunkt beherbergt der menschliche Körper Millionen von Parasiten. Dies ist die Geschichte von nur einem von ihnen. Einem wirklich, wirklich widerlichen.

Benjamin Wilson hatte einen lausigen Monat, und das sogar noch vor seinen Magenschmerzen. Er wurde bald 40. Einer seiner Schüler war erschossen worden, während er mit einem Fleischerbeil Amok lief. Und kurz nach dessen Beerdigung fühlte sich Benjamin nicht so wohl …

Es verändert sich alles. Sein Körper wird auf eine unangenehme Weise beeinträchtigt. Sein Charakter entwickelt ein paar »Marotten«. Aber die größte Veränderung besteht darin, dass ein Haufen böser und/oder psychisch gestörter Leute versucht ihn umzubringen, um an den Parasiten zu gelangen. Seine einzige Hoffnung ist Julie, eine hinreißende Kopfgeldjägerin, die das Beste für ihn will – oder vielleicht auch nicht. Und die fähig genug ist, ihm irgendwie zu helfen – oder vielleicht auch nicht.

Jeff Strand, Autor von The Sinister Mr. Corpse, Gleefully Macabre Tales und Pressure, liefert sein bislang abscheulichstes Abenteuer ab – einen völlig durchgeknallten Mix aus grauenvollem Body Horror und einer verrückten Road Trip-Komödie.

Benjamins Parasit. Dir werden sich vor Lachen die Eingeweide umdrehen.

Vampira 2. Auflage endet mit Band 41


Letzter Band der 2. Auflage von Vampira erscheint nächsten Dienstag! Der Band weicht von den Originalromanen ab und soll die Serie zu einem Abschluss bringen.

Band 41

Erscheint am 13.11.2012

Die Katze - Der Kreis schließt sich!

Geschrieben von Adrian Doyle

Cover von Roger Szilagyi


Inhalt:
Im nächsten Band enden die Abenteuer unserer Halbvampirin – und der Kreis um ihre Herkunft und Bestimmung schließt sich!

Diesmal erwacht nicht Lilith Eden aus einem todesgleichen Schlaf, sondern jene Macht, die hinter ihrer Existenz steht und die bereits ein geheimnisvolles Ritual weit zurück in der Vergangenheit vorbereitet hat. Doch was geschieht am Anfang der Zeit? Und welche Rolle spielt dabei Landru?   Zum Heftarchiv

Montag, 5. November 2012

Faith van Helsing 37: Kampf um die Feengrotten

Die Saalfelder Feengrotten gehören bis heute zu den farbenreichsten Schaugrotten der Welt. Die Geschichte der Höhlen lässt sich bis in das späte Mittelalter zurückverfolgen, als die Menschen noch an Magie und die dunklen Mächte der Finsternis glaubten. Damals soll es eine Schlacht zwischen dem Dämon Nekron und Alraune gegeben haben. Alraune siegte und verbannte Nekron tief in das felsige Gestein der Feengrotten…
Niemand ahnte, welches schreckliche Geheimnis tief im Inneren der Höhlen lauerte…
Bis heute…!

Das Titelbild stammt aus der Feder vin Timo Würz.

Links:

Faith van Helsing 36: Das Grauen von Dartmoor

Einst tötete der Earl of Dartmoor kaltblütig zwei Schwestern. Eine der Frauen verfluchte den Earl kurz vor ihrem Tod. Der Adlige ließ die Toten zu einem See bringen und versenkte sie im dunklen Gewässer. Und dann… geschah es: Aus dem dichten Wald sprang ein Ungetüm den Fürsten an und dieser fiel in den See, woraufhin das Wasser sich dunkelrot färbte… so entstand der Blutsee. Das Ungetüm verschwand… Die Sklavinnen und ihr Mörder jedoch ruhten seitdem gemeinsam auf dem Grund des Sees… bis in alle Ewigkeit… Doch manchmal kehrten sie zurück und holten sich neue Opfer… So stand es geschrieben. Das war die dunkle Legende von Dartmoor…

Das Titelbild stammt aus der Feder vin Timo Würz.

Links:

Faith van Helsing 35: Ravens Rückkehr


Es war ein Angriff! Ein verdammter Angriff der dunklen Seite! Die Blutsauger stürzten sich auf uns! Unser Kampf ums Überleben begann! Wir mussten verhindern, dass die Welt in ein Chaos aus Blut und Leid untergehen würde…!
Doch konnten wir es schaffen gegen diese Übermacht der Vampire zu bestehen? Ich hatte Angst. Angst um Shellville. Angst um all die Menschen. Es war ein apokalyptisches Szenario, das sich vor uns auftat…
Und bis die Sonne aufging, würden noch zahlreiche Stunden vergehen…
Wir hatten den Kampf verloren!

Das Titelbild stammt aus der Feder vin Timo Würz.

Links:
Russell & Brandon Company 
Homepage von Timo Würz

Geister-Schocker 34: Der Fluch von Alcatraz

Als Glen Dearing, Phil Taylor und Jaden Collister der ungewöhnlichen Einladung der Firma Alcatraz Cruises zur Besichtigung der ausrangierten Gefängnisanlage "Alcatraz" in San Francisco folgen, ahnten sie nicht, in welches teuflische Spiel sie geraten. Schon seit geraumer Zeit existieren Gerüchte über mysteriöse Vorgänge im stillgelegten Zellenblock D-14, der ehrfürchtig nur "The Hole" genannt wird. Immer wieder soll es zu solchen Phänomenen gekommen sein. Doch was hat es damit auf sich und warum erhielten diese drei Männer eine Einladung?


Links: 

Samstag, 3. November 2012

Demon-Radio

Die aktuellen Termine im November für die livemoderierte Sendung 'Nightmares on Air' der Dämonenwelt liegen vor:

Mittwoch 07.11.2012 von 21-22 Uhr auf
www.ultradarkradio.de

Mittwoch 14.11. und 28.11.2012 von 21-22 Uhr auf
www.darkerradio.de

Inhalte können auf der dämonischen Radioseite nachgelesen werden:
www.enctype.de/Daemonen/radio.htm